Albert-Schweitzer-Familienwerk

Ein Vierteljahrhundert Finanzbuchhaltung

Bild anzeigen

Finanzchefin Anke Waldmann (rechts) gratuliert der Jubilarin Christina Turrey mit einem Blumenstrauß.

© Foto: privat

Uslar (ozm) - Christina Turrey ist seit 25 Jahren im Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. tätig. Zuvor absolvierte die 44-jährige bereits ihre Ausbildung zur Bürokauffrau in dem gemeinnützigen Verein. Im Anschluss wurde sie zunächst als Vertretungskraft in der Abteilung für Finanzbuchhaltung übernommen. Dort bekam sie nach einigen Jahren einen unbefristeten Arbeitsvertrag. In der Finanzbuchhaltung verbrachte Christina Turrey bereits während ihrer Ausbildungsjahre viel Zeit und schon damals zeigte sich die Finanzbuchhaltung als ihre Lieblingsabteilung. Schon immer hatten auch die Kolleginnen und Kollegen einen großen Anteil daran, dass sie sich im Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. so wohlfühlt. Einige von ihnen kannte sie bereits privat, beispielsweise durch ihr Hobby, dem Reiten.
Das Arbeitsklima in der Finanzbuchhaltung lobt Christina Turrey sehr und betont, dass sich dies auch im Laufe der vielen Jahre nicht verändert hat: „Wir tauschen uns sehr viel miteinander aus und helfen uns gegenseitig mit unseren Aufgaben, da besteht auch ein Zusammenhalt.“
Die 44-jährige ist ihrem eigentlichen Aufgabengebiet in den 25 Jahren, die ihr gar nicht so lange vorkommen, treu geblieben. Sie ist für die für die Kreditorenbuchhaltung zuständig. Spannend bleibt dieses Themenfeld auch durch den Kontakt zu vielen unterschiedlichen Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedenen Einrichtungen sowie durch verschiedene Projektarbeiten.
Am größten, familienwerksübergreifenden Projekt der letzten Jahre ist Christina Turrey sogar direkt beteiligt. Im Zuge der Einführung eines neuen EDV-Systems hat sie sich bereiterklärt, die Funktion als Key Userin wahrzunehmen. Als solche ist sie erste Ansprechpartnerin für ihre Kolleginnen und Kollegen und fungiert als Mittler zwischen dem EDV-Unternehmen und den Endanwendern. Zu dieser recht neuen Aufgabe gesellt sich allerdings auch ein Engagement, welches Christina Turrey seit vielen Jahren innehat: Sie ist Mitglied im Betriebsrat.
Als Kollegin wird sie sehr geschätzt, das betonte auch Finanzchefin Anke Waldmann in ihrer kleinen Rede zum Jubiläum: „Auf Ihre Fachkenntnisse greifen die Kolleginnen und Kollegen gern zurück und Sie bewerkstelligen selbst ein so großes Projekt wie die EDV-Umstellung in aller Ruhe.“
Mit einem Schmunzeln erzählt Anke Waldmann dann noch von dem Allround-Talent ihrer Mitarbeiterin. Denn bei dieser darf es auch ruhig mal etwas „handwerklicher“ werden. Sie ist eben jemand, der die Dinge gern „anpackt“.
Privat sind das Reiten und das Reisen die beiden großen Leidenschaften von Christina Turrey, die mit ihrem Mann in Gieselwerder im Wesertal lebt.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder