Tischtennis: Landesentscheid bei den Mini-Meisterschaften

Michel Thomalla holt Bronze in Braunschweig

Braunschweig/Lüchtringen (ozm) - Der Lüchtringer Michel Thomalla hinterließ bei den Niedersächsischen Landesmeisterschaften einen tollen Eindruck.

Bild anzeigen

Verdienter 3. Platz beim Niedersächsischen Landesentscheid für Michel Thomalla.

© Foto: privat

Durch die Teilnahme und dem Sieg beim Ortsentscheid in Holzminden (Kreis Niedersachsen) musste Thomalla bereits den Kreis- und später auch den Bezirksentscheid für den Verband Niedersachsen bestreiten. Drei Siege bei den Turnieren bedeutete gleichzeitig die Teilname am Landesentscheid in Braunschweig. Hier trafen am vergangenen Wochenende die 16 besten Spieler der Alterklasse 2 (2005-2006) der jeweiligen Bezirke aufeinander.
In vier 4-er Gruppen wurden die 8 Viertelfinalisten ermittelt. Nach einem nervösen Start im Auftaktmatch, welches Thomalla mit 2:3 Sätzen gegen Nikolas Bader verlor, konnte er sich in den nächsten 2 Gruppenspielen steigern und gewann beide Partien recht deutlich mit 3:0 und 3:1 Sätzen, wodurch er sich für das Viertelfinale qualifizierte. Hier zeigte der Nachwuchsspieler aus dem Kreis Höxter seine ganzes Können und gewann deutlich mit 3:0 Sätzen. Somit stand fest, dass Michel Thomalla zu den besten vier Spielen gehörte. Alleine in Niedersachen nahmen in diesem Jahr mehr als 4700 Kinder an den Mini-Meisterschaften teil.
Im Halbfinale wartete mit Noah Voller aus Wolfsburg der Turnierfavorit. Durch seine deutlichen Siege in der Vorrunde und im Viertelfinale setzte er bereits ein deutliches Zeichen Richtung Turniersieg, der ihm im späteren Turnierverlauf auch gelingen sollte. Zunächst aber musste sich Voller anstrengen, um die ersten beiden Sätze mit 12:10 und 11:8 knapp für sich zu entscheiden. Den 3. Satz gewann Thomalla mit 11:5. Im 4. Satz zeigte der Favorit seine ganzen Können und zog mit einem 11:7 verdient ins Finale ein, welches er deutlich für sich entscheiden konnte. Noah Voller qualifizierte sich somit als einziger aus Niedersachsen für das Bundesfinale in Rosenheim.
Im kleinen Finale ging es für Michel Thomalla wieder gegen Nicolas Bader, gegen den er in der Vorrunde noch unglücklich in 5 Sätzen verloren hatte. Von Beginn an konnte man merken, dass Thomalla auf eine Revanche aus war und der 3. Platz in greifbare Nähe rückte. Nach einem sehr konzentrierten Spiel gewann Michel in drei Sätzen den 3. Platz. Ein starkes Ergebnis für den jüngsten Teilnehmer seiner Altersklasse.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder