Neuerungen im Studienbereich Bauen

Ingenieurwissenschaftliche Studiengänge zukunftssicher aufgestellt

Bild anzeigen

Prof. Dr. Dirk Gouverneur und Prof. Katja Ahad verstärken seit dem Sommersemester 2019 den Studienbereich Bauen an der HAWK in Holzminden.

© Foto: privat

Holzminden (ozm) - Modernisierung der Lehrpläne, neue Professorinnen und Professoren sowie eine zusätzliche Studienanfangszeit: Im Studienbereich Bauen an der Hochschule HAWK am Standort Holzminden tut sich zurzeit Einiges. Zum Jahreswechsel ziehen Angehörige des Studienbereichs Bilanz und werfen einen Blick in die Zukunft.
Im vergangenen Jahr sind die Bachelorstudiengänge „Baumanagement“ und „Green Building – Gebäudetechnik, Energieeffizienz, Mensch und Umwelt“ sowie der Masterstudiengang „Energieeffizientes und Nachhaltiges Bauen“ neu reakkreditiert worden. Das bedeutet, dass deren Qualität von unabhängigen Experten geprüft und positiv bewertet wurde. Im Zuge dieser Reakkreditierung wurden die Lehrpläne überarbeitet und noch stärker an die neuen Herausforderungen der Praxis angepasst, beispielsweise durch zukunftsweisende Elemente der digitalen Planung und des digitalen Bauens. „Ein Aspekt, der bei der fortschreitenden Digitalisierung der Baubranche unseren Studierenden in ihrem späteren Berufsalltag zugutekommen wird und die bereits jetzt sehr guten Berufsperspektiven unserer Absolventinnen und Absolventen noch ein Stück verbessert“, so Prof. Dr. Andree Rebmann, Studiengangsleiter Baumanagement.
Neben den neuen Aspekten in den Lehrplänen stehen auch ruhestandsbedingte Veränderungen beim Lehrpersonal an. Im Laufe des letzten Jahres konnte die HAWK bereits neue Lehrende gewinnen, zum Beispiel Prof. Katja Ahad, die das Fachgebiet Architektur verstärkt, und Prof. Dr. Dirk Gouverneur, der im Fachgebiet Baubetrieb und Baumanagement lehrt. Beide freuen sich über ihren neuen Arbeitsort. „Die HAWK in Holzminden bietet Studierenden und Lehrenden ein spannendes Umfeld, um das notwendige Wissen und entsprechende Kompetenzen für die Arbeit im Bausektor zu erwerben“, so Prof. Dr. Gouverneur. „Die überschaubare Größe der Hochschule ermöglicht eine engere Betreuung der Studierenden. Darin liegt ein echter Vorteil.“
Auch die familiäre Atmosphäre empfinden die neuen Lehrkräfte als förderlich. „Nicht nur die persönliche Atmosphäre an unserem Standort führt zu herausragenden Studienbedingungen. Wir haben die Möglichkeit, unsere Studierenden individuell und nach ihren Interessen zu fördern“, betont Prof. Ahad.
Darüber hinaus überzeugten die Ausstattung der Hochschule und die Zukunftsorientierung die beiden neuen Professoren, die in ihren Fachbereichen nun Studierende auf die Aufgaben im Bauwesen vorbereiten. Hierbei können sie auf digitale Medien und moderne Räume und Labore zurückgreifen, was auch die Studierenden zu schätzen wissen. „Bei uns kann man die Zukunft der Baubranche schon heute kennenlernen“, freut sich Studentin Magdalena Levens.
Wer sich für die Studiengänge Baumanagement und Green Building interessiert, kann ein Studium zusätzlich zum regulären Wintersemesterstart ab sofort auch im Sommer beginnen. Eine Einschreibung für das kommende Sommersemester 2020 ist noch bis Februar möglich. Fragen beantwortet Cordula Watermann (E-Mail: studieninfo.fm@hawk.de, Tel. 05531/126-101). Weitere Informationen auch online unter: www.hawk.de/bewerbung.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder