Zukunftsfeste Pflege – eine Herausforderung

Bild anzeigen

Begrüßten zum "Internationalen Tag der Pflege" (v.l.): Elisabeth Klennert und Nina Boleininger.

© Foto: privat

Marienmünster/Steinheim (ozm) - Anlässlich des Internationalen Tags der Pflege am 12. Mai haben die Wohlfahrtsverbände in NRW unter dem Motto „Wir für Sie“ ihre landesweite „Initiative für eine gute Pflege heute und in Zukunft“ gestartet. Aus diesem Grund veranstalteten die beiden Einrichtungen einen „Tag der offenen Tür“.
„Im Rahmen unseres „Tags der offenen Tür“ haben wir unter anderem die guten Leistungen unserer Pflegekräfte thematisiert“, sagt Elisabeth Klennert, Leitung des Albert-Schweitzer-Hauses und des Helene-Schweitzer-Zentrums „In unseren Einrichtungen unterstützen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter pro Jahr rund 200 pflegebedürftige Menschen und ihre Angehörigen im Rahmen der Kurzzeitpflege, aber auch in der vollstationären Betreuung.“
Das Albert-Schweitzer-Haus in Vörden und das Helene-Schweitzer-Zentrum in Steinheim unterstützen die Quartiersidee: „Die meisten Menschen wünschen sich, in ihrem Wohnviertel, in ihrer vertrauten Umgebung bleiben zu können, auch im Fall hoher Pflegebedürftigkeit“, so Elisabeth Klennert. „Dabei unterstützen wir unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger hier vor Ort, so gut es irgendwie geht.“
Eine wichtige Voraussetzung für eine zukunftssichere Pflege ist, dass auch künftig genügend Menschen einen Beruf in der Pflege ausüben möchten. Pro Jahr werden in beiden Einrichtungen fünf Pflegekräfte ausgebildet. „Unsere engagierten Aktivitäten in der Pflegeausbildung sind notwendige Investitionen in die Zukunft der Menschen in NRW“, betont Elisabeth Klennert.
Mehr Informationen zur Initiative und den Aktionen vor Ort unter www.wir-fuer-sie-in-nrw.de.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder