Rudolf Kirchhoff verstorben

Gastwirt hinterlässt große Lücke

Amelunxen (brv) - Der weit über die Grenzen von Amelunxen und Beverungen hinaus bekannte Gastwirt Rudolf Kirchhoff ist verstorben. In Amelunxen aufgewachsen hat er sich, trotz vieler - auch gesundheitlicher – Rückschläge, jahrzehntelang ehrenamtlich und uneigennützig für seinen Heimatort Amelunxen verdient gemacht.

Bild anzeigen

Rudolf Kirchhoff.

© Foto: privat

Auch dafür wurde ihm im Jahr 2006 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen.
Nach seiner Verwaltungslehre beim damaligen Landratsamt Höxter musste er nach dem Tod seines Bruders im 2. Weltkrieg den landwirtschaftlichen und gastronomischen Betrieb der Eltern in Amelunxen übernehmen. Von 1947 bis 1988 war Rudolf Kirchhoff nebenberuflich als angestellter Fleischkontrolleur für den Kreis Höxter tätig und vielen Betrieben und privaten Tierhaltern im Umkreis von Beverungen bekannt. Während dieser Zeit war er auch 17 Jahre im Personalrat der Kreisverwaltung Höxter tätig, vertrat seine Standeskollegen über 30 Jahre als Kreisvorsitzender und war mehr als 20 Jahre lang Vorsitzender des Bezirksverbandes der Fleischkontrolleure.
Rudolf Kirchhof war ein sehr naturverbundener Mensch, für den es in all den Jahren selbstverständlich war, ehrenamtlich Tätigkeiten und Aufgaben in seinem Heimatort Amelunxen und auch in der Stadt Beverungen zu übernehmen. Dem Rat der Stadt Beverungen hat er von 1975 bis 1979 angehört. Gleichzeitig war er Vorsitzender des Bezirksausschusses der Ortschaft Amelunxen. Von 1979 bis 1987 war er als Schöffe beim Amtsgericht in Höxter tätig; davor hatte er bereits zwei Jahre als Schöffe am Landgericht Paderborn gewirkt.
Sein besonderer Einsatz galt aber von jeher den örtlichen Vereinen in Amelunxen. Er war Mitbegründer des Heimat- und Verkehrsvereins, des Schützenvereins und der CDU Amelunxen. Den Sozialverband VDK für die Orte Amelunxen, Ottbergen und Bruchhausen hat er mitbegründet und bis November 2013 geführt. Auch dem Blindenverein für den Kreis Höxter stand er bis zum März 2014 vor.
International war Rudolf Kirchhoff tätig in der Partnerschaft Amelunxen und St. Quentin Lamotte in Frankreich. Er hat den Partnerschaftsausschuss geleitet und unzählige Fahrten nach Frankreich und Gegenbesuche organisiert. Auch als Vorsitzender des Gesangvereins Cäcilia war Rudolf Kirchhoff tätig. Über viele Jahrzehnte war er Mitglied des TuS Amelunxen, war dort wiederholt stellvertretender Vorsitzender und hat jederzeit dem Verein mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Er ist darüber hinaus Ehrenmitglied des Schützenvereins Amelunxen gewesen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder