Arbeitseinsatz im Kindergarten Wehrden

Neuer Spielturm für Kinder

Von Peter Vössing
Wehrden – Mit Hacke und Schippe, mit Minibagger und Radlader gingen jetzt Eltern der Kinder der St. Josef Kindertagesstätte Wehrden frisch ans Werk. Hieß es doch die Erdarbeiten für ein neues Spielgerät zu verrichten.

Bild anzeigen

Arbeitseinsatz der Eltern der Kita-Kinder.

© Foto: Vössing

Zuvor hatten die die Elternvertreter Julia Knaup und Sebastian Pelz sowie die kommissarische Kita-Leiterin Alexandra Kröger unter Mithilfe von Gregor Schäper den Antrag auf Erstellung eines Spielturms mit Rutsche an die Kath. Kita Hochstift GmbH gestellt. Der wurde vom Kita-Betreiber auch genehmigt.
Durch die Eigenleistung der Eltern kann das Spielgerät eine Nummer hochwertiger ausfallen und so entstand das Kita-Projekt „Spielgerät 2.0“.
Jetzt mit dem Bodenaushub für den neuen Spielturm begonnen werden. Parallel wurde die alte in die Jahre gekommene Matschanlage abgerissen und Zuleitungen für die neue Matschanlage gelegt. Die Fa. Schaperdot Erdbau/Abbruch hatte freundlicherweise die Geräte (Minibagger, Radlader und LKW) zur Verfügung gestellt. Das machte die Arbeit wesentlich leichter. Nach dem Aufstellen des Spielturms mit Rutsche durch die Fachfirma sollen dann die restlichen Erdarbeiten (Schotterung, Einbringen von Hackschnitzel und Umrandung mit Baumstämmen) von den Eltern ausgeführt werden. Die gesamte Maßnahme wird insgesamt 15.000 Euro kosten.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder