Zwischenstation des Wesermarathons

1000 Sportler am WSV-Bootshaus

Beverungen (brv) - Beim 48. ICF Wesermarathon starteten ca. 1.600 Wassersportler in Ihren Booten vom Startpunkt in Hann. Münden. Der offizielle Start ist stets um 6 Uhr an der Schleuse in Hann. – Münden.

Bild anzeigen

Der Bootslagerplatz und das Bootshausgelände, auf dem ca. 1.000 Sportler rasteten, Material lagerten und auf die Autos und Anhänger verladen wurde.

© Foto: WSV Beverungen

Die ersten Boote konnten gegen 10 Uhr im Bronzeziel am Bootshaus Beverungen gesichtet werden. Bei sonnigem Wetter mit Temperaturen um die 28 Grad, ließen es die Sportler in diesem Jahr geruhsam angehen. Die Sonne und das tolle Sommerwetter bereits im Mai zu genießen, stand im Vordergrund. Dennoch sind es von Hann.-Münden bis nach Beverungen ca. 52 Weserkilometer, die zu bewältigen waren.
Auch in diesem Jahr hatte sich der WSV Beverungen e.V. gut auf die Sportler und Gäste vorbereitet. Immerhin waren 25 Helferinnen und Helfer aktiv, um den Verkehr zu leiten, den Steg stets einsatzbereit und halten sowie den Sportlern nach den anstrengenden Stunden die Möglichkeiten zur Erholung zu geben.
Natürlich blieben nicht alle Sportlerinnen und Sportler in Beverungen. Das Silberziel Holzminden und das Goldziel Hameln war auch in diesem Jahr für viele Sportler die Ziele des heutigen Tages.
Am Ende der Veranstaltung lobte der Veranstalter die Beverunger Gastgeber unter Organisationsleiter Addi Knipping in höchsten Tönen. Unfallfrei konnte der WSV die Tore des Bootshauses gegen 19.30 Uhr schließen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder