Startschuss bei der BSG Bad Driburg

Bad Driburg (ozm) – Die Rehasportgemeinschaft hat sich auch durch Corona nicht unterkriegen lassen. Die Verwaltung und Planung lief nonstop weiter, sodass man nun umso motivierter und mit einem sehr guten, extra für diesen Sport entwickelten Hygienekonzept mit den ersten Gruppen starten darf.
In Absprache mit dem Behinderten– und Rehabilitationssportverband des Landes NRW geht es ab dem 17. August 2020 wieder los.
„Wir dürfen daher allen Sportlern, die ihren geliebten Reha-Sport in den Turnhallen der Stadt Bad Driburg ausführen, schon jetzt die gute Nachricht über den Wiederbeginn überbringen.
Wir bieten wie gewohnt den Herz– und Osteoporose-Sport an, der natürlich weiterhin durch die strengen Augen unserer heimischen Ärzte beaufsichtigt wird, und auch unsere Prellballgruppen dürfen endlich wieder loslegen.
Wir sind sehr froh, unserer Aufgabe nachkommen und die Beweglichkeit unserer zumeist Reha-Sportlern erhalten und verbessern zu können. Die Geselligkeit und das soziale Miteinander vieler unterschiedlicher Teilnehmer wird durch die tollen Ideen und das frische Programm der motivierten und extra dafür ausgebildeten Übungsleiter zusätzlich gefördert.“
Aus hygienischen Gründen dürfen die Wassergruppen vorerst nicht starten, man steht jedoch in ständigem Kontakt mit den Verantwortlichen.
„Um unseren Wassergruppen die Wartezeit bis zum langersehnten Start etwas zu versüßen und als Dankeschön für das Verständnis und die Treue unserer Teilnehmer, freuen sich die Übungsleiter schon jetzt darauf, jedem Teilnehmer, egal ob zu Wasser oder an Land, bei Start der individuellen Gruppe eine neue Sporttasche zu überreichen.“
Die BSG Bad Driburg e.V. wünscht allen Sportlern einen tollen Start, eine gute Wartezeit und natürlich Gesundheit und Wohlergehen in Zeiten wie diesen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder