Neue Storchenresidenz ist bezugsfertig

Warten auf junges Storchenpaar

Helmarshausen (brv) - In luftiger Höhe von 10 Metern und mit direktem Burgblick ist jetzt eine neue Storchenbehausung in Helmarshausen aufgestellt worden.

Bild anzeigen

(v.l.) Landwirt Christian Bönning, Naturliebhaber Detlef Schiweck und Hans-Jürgen Schwabe vom NABU Hofgeismar.

© Foto: Detlef Schiweck

Die Initiatoren Naturfreund Detlef Schiweck und Landwirt Christian Bönning sowie Hans-Jürgen Schwabe vom NABU freuten sich sehr, dass diese Artenschutzmaßnahme von der Idee bis zur Umsetzung nur ein halbes Jahr gedauert hat.
Jetzt brauchen alle Diemelstädter ein bisschen Geduld. Sie hoffen, dass sich ein junges Storchenpaar in der gerade beginnenden Brutsaison einfindet und den Niststamm besetzt. Auf den benachbarten Brutplätzen in Deisel, Vaake und Sielen sind die Alt-Störche jetzt eingetroffen und haben sofort mit den Brutritualen begonnen. In den vergangenen Tagen wurden erstmals in diesem Frühjahr mehrere überfliegende Einzelstörche in der Region gesichtet.
Mit etwas Glück kann das Storchennest „Am Kegelsgraben“ zu einer neuen Attraktion im Diemeltal werden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder