INGEplus-Förderung für Bad Karlshafen

40.000 Euro als finanzielle Anschubhilfe

Bad Karlshafen (brv) - Bürgermeister Ullrich Otto und Martina Abel, Prokuristin der Bad Karlshafen GmbH, nahmen jetzt einen Zuwendungsbescheid über 40.000 Euro von Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser in Wiesbaden entgegen. 

Bild anzeigen

Freuen sich über das vorgezogene Weihnachtsgeschenk: Bürgermeister Ullrich Otto und Martina Abel, Prokuristin der Bad Karlshafen GmbH, mit dem Zuwendungs-bescheid für die INGEplus-Förderung.

© Foto: Bad Karlshafen GmbH

Das hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz bewilligte Mitte Dezember die Zuwendung der INGEplus-Förderung für elf hessische Gemeinden, darunter Bad Karlshafen. Grundlage dieser Zuwendung ist ein Wettbewerbsantrag, der von der Bad Karlshafen GmbH in Kooperation mit der Werbegemeinschaft der Stadt gestellt wurde. Die zweckgebundene Förderung ist als finanzielle Anschubhilfe gedacht. Sie soll für Beratungsleistungen und Konzeptentwicklungen zur Vorbereitung eines Innovationsbereiches in Geschäftsquartieren verwendet werden und sollte in den Antrag auf Einrichtung eines solchen Bereiches münden.
Als Innovationsbereich gilt die historische Altstadt Bad Karlshafens. Viele Leerstände und die nicht behindertengerechten baulichen Gegebenheiten stellen angesichts des wachsenden Altersdurchschnitts die größten Probleme des Bad Karlshafener Geschäftsbereichs dar. „Das Geld kann nun genutzt werden, um ein Konzept zur Verbesserung der Situation zu erstellen. Gemeinsam mit Gewerbetreibenden und Hauseigentümern sollen Ideen gesammelt und Ziele definiert werden“, so Bürgermeister Otto. Die Initialphase ist zunächst auf zwei bis drei Jahre festgelegt. Als erstes folgen interne Gespräche, um Akteure, Motive, Bedürfnisse und Ziele identifizieren zu können. Nach einer Auswertungs- und Strukturierungsphase wird voraussichtlich Ende 2016 eine öffentliche Informationsveranstaltung folgen, bei der Zwischenergebnisse vorgestellt werden.


Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder