Pressemitteilung SPD Bad Karlshafen

Angeregte Gespräche beim Neujahrsempfang

Bad Karlshafen (brv) - Erfreulich und überraschend viele Mitglieder und Freunde waren der Einladung des SPD-Ortsvereins Bad Karlshafen/Helmarshausen zu dem traditionellen Kaffeetrinken aus Anlass der Neujahrsbegrüßung gefolgt. Vom 2. Vorsitzenden Erich Rennert wurden die Gäste herzlich begrüßt.

Bild anzeigen

Der stellvertretenden UB-Vorsitzenden Burkhard Finke (links) mit Erich Rennert sowie den Geehrten Joachim Ewers, Heidemarie Wernecke, Hans-Georg Bönning, Waldtraud Göbrecht und Karl-Erwin Franz (v.l.).

© Foto: privat

Gut angenommen wurde damit wieder, die Veranstaltung zentral im Rathaus in dem barrierefrei zu erreichenden Gästeraum durchzuführen, zeitweise gab es keine freien Sitzplätze mehr. Im Mittelpunkt standen zahlreiche Ehrungen für langjährige Mitglieder, die vom stellv. Unterbezirksvorsitzenden der SPD, Burkhard Finke vorgenommen wurden. Mit den Satz, „Du bist schon in der SPD gewesen, da wurde ich gerade geboren“ fand er lobende Worte für die 50-jährige Mitgliedschaft von Waltraud Gobrecht, für 40 Jahre wurden Hans-Georg Bönning und Karl-Erwin Franz geehrt, während Joachim Ewers, Heidemarie und Frank Wernecke die Urkunde und Anstecknadeln für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten. Persönlich verhindert waren Hannelore Langrehr und Karl Schulze (40 Jahre) sowie Ulrich Wolf und Christian Heuser (25 Jahre),
Die aktuellen politischen Themen griffen der SPD-Kreistagsabgeordnete Joachim Ewers sowie die Fraktionsvorsitzende in der Stadtverordnetenversammlung in ihren Reden auf. Breiten Raum nahm nicht nur in ihren Ausführungen, sondern auch in den anschließenden Tischgesprächen, die drohende Salzeinleitung von K+S in die Weser als auch die Diskussion über eine mögliche Hafenöffnung ein.
„Es ist nicht zu begreifen, wenn der Bürgermeister verfügt, Blumenbeete und Hecken aus Kostengründen einzuebnen. Andererseits werden für Pläne für Hafenöffnung und Hafenplatz vorangetrieben, die die Stadt trotz aller Fördermittel Millionen kosten dürften,“ kritisierte Löschner die Verwaltung. Unzufrieden zeigte sie sich auch mit Termingestaltung von Sitzungen der städtischen Gremien. „Von allen geplanten Sitzungen des Jahres 2014 hat eine einzige wie geplant stattgefunden; alle anderen sind ausgefallen bzw. wurden kurzfristig auf einen neuen Termin verschoben. Das muss in 2015 besser werden!“ klagte sie.
Angesichts der kurzweiligen Beiträge blieben die Anwesenden noch lange in gemütlicher Runde beisammen, um über die angeschnittenen Themen zu diskutieren.
Karl-Erwin Franz
Pressesprecher
SPD-Ortsverein Bad Karlshafen/Helmarshausen

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder