Matinee im Museum

Großer Applaus für Wolfgang Köhler

Bild anzeigen

Vor den Bildern seiner Schwester Christine Müller überzeugte Wolfgang Köhler mit seinem Klavierkonzert das Publikum bei einer Matinee im Stadtmuseum.

© Foto: Seidenstücker

Von Inge Seidenstücker


Hofgeismar – Erstmalig fand im Hofgeismarer Stadtmuseum eine Matinee statt. Erstmalig und einmalig war auch der gemeinsame Auftritt der Geschwister Christine Müller und Wolfgang Köhler aus Hofgeismar.
Seit etwa drei Wochen werden die Bilder der Malerin Christine Müller im Stadtmuseum ausgestellt. Die Künstlerin malt ihre Bilder nach Musik. Da könnte es passender nicht sein, als dass nun ihr Bruder Wolfgang Köhler, Professor für Jazzklavier in Berlin und begnadeter Pianist, den Besuchern mit seinem Konzert, den vollständigen Zugang zur Kunst der hier ausgestellten Bilder vermittelt. Dass diese Ergänzung gelungen ist, war am großen Applaus der zahlreichen Matineebesucher erkennbar.
„Es war immer schon ein Traum von mir, mit meinem Bruder zusammen unsere Kunst zu zeigen“, freute sich Müller. Auch Köhler freute sich über den Auftritt in seinem Heimatort und umso mehr, als er seine einstige Klavierlehrerin unter den Zuschauern erblickte.
Über eine Stunde lang spielte er Stücke bekannter Komponisten sowie eigene Kompositionen. Zu Ehren seiner Schwester machte er zum Abschluss es einmal anders herum, so wie sie ihre Bilder nach Musik malt, spielte er nach einem Bild von ihr mit dem Titel „Good Time“ und punktete auch damit beim Publikum.

 

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder