Erstmals in der Sporthalle

Hümmer Karneval mit Kaiserpaar

Von Inge Seidenstücker


Hümme – Mit viel Helau wurden die närrischen Gäste in der voll besetzten Hümmer Sporthalle diesmal vom Kaiserpaar Sissi und Franz begrüßt.

Bild anzeigen

Das Kaiserpaar Sissi (Jürgen Stöbener) mit ihrem Franz (Sandra Trömmel) moderierte den lustigen Abend, der erstmals in die Hümmer Sporthalle stattfand.

© Foto: Seidenstücker

Dass die Hümmer auch nachdem das Gasthaus Busch im letzten Jahr geschlossen hatte, ihren Karneval feiern können, dem gingen allerhand Verhandlungen und Vorbereitungen voraus. „Doch durch den großartigen Einsatz des Bürgermeisters Markus Mannsbarth und der Hümmer Vereinsgemeinschaft bekamen wir die Genehmigung, den Karneval in der Sporthalle zu veranstalten“, freuten sich die „Lustigen Weiber“, die den Hümmer Karneval in jedem Jahr organisieren. Und so machten sie mit bunter Dekoration, adäquater Beleuchtung und vielem mehr aus der Halle kurzerhand einen Saal zum Feiern.
Gekonnt und mit viel Humor führte das Kaiserpaar Sissi (Jürgen Stöbener) und ihr Franz (Sandra Trömmel) durch das karnevalistische Programm. Wenn auch nicht Romy Schneider, so machte Stöbener doch ganz bestimmt Bully Herbig hierbei alle Ehre.

Rund 50 Akteure gestalteten das bunte und abwechslungsreiche Programm mit Tänzen und Reden, wie Miriam Klee und Uli König, die an ihrem Gespräch aus dem Vorjahr als Ehepaar Mandy und Alfred, anknüpften. Merkwürdigkeiten in Hümme stellte „Stromableser Mirco“ bei den Hitverhörern fest.

Bild anzeigen

Die „Lattenknaller“ bei ihrer spektakulären Badeshow.

© Foto: Seidenstücker

Die Hümmer Fußballer verkauften bei einem Bad ihre Körper zu Dumpingpreisen und auch die Li La Laune Bären sind aus dem Abendprogramm nicht mehr weg zudenken. In schönen Engelskostümen tanzten sie zu „Ich hab einen Engel gesehen“. Stilecht im Countrylook gaben die Hümmer Line-Dancer ihr tänzerisches Statement bei einem Wolfgang Petri Mix. Mit Putzutensilien ausgestattet tanzte die Gruppe „Tussy Attack“ und erhielt so wie die Fire Girls, die zu einem 90er Jahre Mix auftraten, großen Applaus.

Bild anzeigen

Mit dem Tanz der Funken-Mariechen begeisterten die Funken-Horst’s.

© Foto: Seidenstücker

Das Pendant zu ihren weiblichen Kolleginnen gaben die „Funken Horst’s“, ein Männerballett, welches sich mit Charme in die Herzen der Zuschauer tanzte. Als Gäste eröffnete die Trendelburger Garde mit einem Tanz, der eine Spieluhr darstellte, die Veranstaltung.
Mit viel Fantasie und Einfallsreichtum hatten sich viele der Gäste kostümiert. Die besten wurden dafür vom Kaiserpaar ausgezeichnet. Platz drei ging an eine Gruppe, die sich in Figuren aus Harry Potter verwandelt hatten und auf der Bühne noch zauberten. Den zweiten Platz belegten Pumuckl und ein Troll. Auf Platz eins kam Miriam Rudolph in ihrem rosafarbenen Troll-Kostüm.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder