Neuer Verein gegründet

Kreative Arbeiten rund ums Kaninchen

Bild anzeigen

Der Vorstand der neuen Gruppe (v.l.) Vera Möller (stellvertretende Vorsitzende), Nina Stöhr (Schriftführerin), Monika Hellwig (Kassiererin) und Hildegard Dettmar (Vorsitzende).

 

© Foto: privat

Hümme (hai) - In Hümme wurde jetzt eine neue Kreativ- und Handarbeitsgruppe gegründet. Ziel und Zweck des neuen Vereins ist es laut Satzung, Handarbeiten aus Kaninchenfellen und Angorawolle sowie jegliche Art von Hand- und Bastelarbeiten zu fertigen und Kaninchenfleisch zu verarbeiten.
Mitglieder dieser Gruppe sind Frauen, die schon viel Erfahrung auf diesem Gebiet haben und bereits in anderen Kreativ- und Handarbeitsgruppen tätig waren, aber auch Interessentinnen, die gern kreativ und handwerklich betätigen und das Herstellen leckerer Gerichte aus dem gesunden Kaninchenfleisch und das Verarbeiten der Kaninchenfelle erlernen möchten.
Der Vorsitzende des Landesverbandes Kurhessen, Bernhard Große, begrüßte die Gründung der Gruppe ausdrücklich, denn in der heutigen Zeit, in der es Vereine sehr schwer haben, ihre Mitglieder zu halten bzw. ihre Vereinsarbeit noch leisten zu können, ist es natürlich umso erfreulicher, wenn sich hier genügend Interessierte finden, um einen neuen Verein zu gründen.
Gewählt für die Dauer von vorerst einem Jahr wurden Hildegard Dettmar (Vorsitzende), Vera Möller (stellvertretende Vorsitzende), Monika Hellwig (Kassiererin) und Nina Stöhr (Schriftführerin). Die Gruppe wird die Bezeichnung „Handarbeits- und Kreativgruppe k 1 Hümme“ haben. Das „k“ steht dabei für den Landesverband Kurhessen. Während die Kleintierzuchtvereine, in denen Rassekaninchen gezüchtet werden, das „große K“ im Namen haben, ist es bei den Kreativ- und Handarbeitsgruppen das „kleine k“. Die „1“ ist die Nummer des Vereins.
Die Gruppe trifft sich jeden Montag reihum zu Hause bei den einzelnen Mitgliedern und dann noch zusätzlich jeden zweiten Donnerstag im Vereinshaus des Kleintierzuchtvereins K 33 Grebenstein, das von diesem dankenswerterweise zur Verfügung gestellt wird. Schwerpunkt der Arbeit sind zunächst das Herstellen von kunsthandwerklichen Arbeiten für die Dingelschau und die Kreisschau des Kreisverbandes Hofgeismar-Wolfhagen, die gemeinsam am 1./2. Dezember in der Halle am Reithagen in Hofgeismar durchgeführt wird.
Natürlich ist die neue Gruppe jederzeit an weiteren Mitgliedern interessiert. Dies dürfen auch durchaus Männer sein, die sich mit Holz, Metall, Ton oder anderen Materialien künstlerisch betätigen möchten.
Kontakt und weitere Informationen bei Hildegard Dettmar, Tel. 05674/4924.

 

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder