Tolle Stimmung beim Hümmer Karneval

Von Inge Seidenstücker

Hümme – An gleich drei Terminen am vergangenen Wochenende wurde die Turnhalle zur Karnevalistischen Hochburg in Hümme.

Bild anzeigen

Beim Hümmer Karneval ging es mal wieder hoch her.

© Foto: Seidenstücker

Gut besucht war bereits die Veranstaltung am Freitagabend, bei der schon gut gefeiert wurde. Doch seinen Höhepunkt fand der Hümmer Karneval dann wieder am Samstagabend bei voller Halle. Einmal mehr hatten die „Lustigen Weiber“ ein tolles Programm auf die Beine gestellt und sorgten für beste Laune beim Publikum.

Bild anzeigen

Die Vorsitzende der Lustigen Weiber, Julia Wieners als unwillige Patientin.

© Foto: Seidenstücker

Den Auftakt auf der neuen Bühne machten die Mitglieder des Vorstands der Lustigen Weiber mit einem unwilligen „Corona“-Patienten, den die Vorsitzende Julia Wieners mimte. Allein ihr Outfit und die Mimik und Gestik der gesmaten Gruppe zum Lied „Ma na ma na“ ließ die Zuschauer toben.
Fetzig und rockig legten die „Weinschwestern“ auf der Bühne los, bevor Yves Kleinsimon aus Immenhausen in die Bütt stieg. Von Langeweile geplagt hatte dieser die seltsamsten Ideen und erzählte von tanzenden Tischen (Table Dance) auf der Reeperbahn. Und auch als Stimmenimitator zeigte er sein Talent indem er neben Marcel Reich-Ranicki auch Rudolf Scharping und Herbert Grönemeyer mimte und so die Stimmung weiter aufheizte. Jedes Jahr aufs neue sorgen die „Funkenhorst’s“ und ebenso die „Lattenknaller“ als reine Männerballettgruppen für Furore. Mit guter Kondition brachten sie wieder eine grandiose Choreographie auf die Bühne. Flotte Rhythmen und viel gute Laune versprühten auch die Tänzerinnen der „Fire Girls“ und der „Li la Launebären“.

Wie bereits im letzten Jahr waren auch diesmal wieder Gastauftritte aus Trendelburg und Langenthal dabei. So entführte die Trendelburger Garde das Publikum nach Mallorca und die Langenthaler gaben eine lustige Kurzversion von Aschenputtel.
Sein Debüt als Moderator gab Max Wieners und löste damit Ralf Döhne ab, der diesen Part über Jahrzehnte übernommen hatte. Nach dem Programm wurde noch bis in die Morgenstunden zur Musik von DJ Tobi Heinz kräftig gefeiert.
Dass die Hümmer feiern können, zeigte sich an diesem Wochenende einmal mehr. Auch beim Kinderkarneval am Sonntag gab es viel Spaß und gute Stimmung bei den Nachwuchskarnevalisten.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder