Tischtennis in Hümme

Jugendvereins- und Doppelmeisterschaft

Bild anzeigen

Teilnehmer der Doppelmeisterschaften des TSV Hümme.

© Foto: privat

Hümme (hak) - Noch vor Beginn der neuen Saison richtete der TSV Hümme seine Jugendvereinsmeisterschaft für den Nachwuchs aus. Es wurde in zwei Klassen gespielt - Jugend und Schüler - damit ein leistungsgerechter Wettbewerb für den Nachwuchs stattfinden konnte. Da leider nur zwei der Jüngsten teilnahmen, spielten diese auch „außer Konkurrenz“ bei der Jugend mit, um die Chance eines zusätzlichen Trainings zu nutzen. Somit mussten alle Spieler sechs Einzel absolvieren, bevor die Meister ausgespielt waren.
Bei der Jugend setzte sich erneut Malwin Peer durch, der Lea-Sophie Rudolph und Maik Zajonz auf die Plätze verwies.

Bild anzeigen

Teilnehmer der Jugendmeisterschaft, eingerahmt von Jugendleiter Normen Christ und Spartenleiter Michael König.

© Foto: privat

Bei den Schülern gewann erstmals Hendrik Groß, der sich gegenüber Lara Day durchsetzen konnte.
Nach der Siegerehrung gab es eine kleine Mittagspause, im Anschluss erfolgte als Saisonstart der Hümmer Tischtennisabteilung die Doppelvereinsmeisterschaft.
Auch hier war ein starkes Programm zu absolvieren, da sich acht Teams zum Turnier angemeldet hatten. Das bedeutete für jedes Doppel sieben Spiele, bevor die Sieger feststanden.
Dieses Jahr setzten sich Normen Christ und Gerald Steinweg durch und wurden verdient Doppel-Meister des TSV Hümme. Auf Platz zwei folgten Tobi Maier und Toni Vollmer die Lars Thöne und Malwin Peer auf den dritten Platz verbannten.
Besonders erwähnenswert ist, dass bei diesen Meisterschaften mit Reinhold, Heiko und Hendrik Groß drei Generationen - Opa, Vater und Enkel - zusammen in der Halle spielten.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder