Bilder des Tages vom 18.05.2019

Bilder des Tages vom 18.05.2019
Wegen des Skandals um ein Enthüllungsvideo ist Österreichs Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zurückgetreten. Strache sagte nach einem Treffen mit Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) in Wien, er wolle mit dem Rücktritt Schaden von der Koalition abwenden. Die rechtspopulistische FPÖ will demnach die Regierung fortsetzen. Neuwahlen sind nicht ausgeschlossen. Ein Papagei füttert den Nachwuchs in einem Baum im indischen Bundesstaat Assam. Blitzlichtgewitter in Cannes für Regisseur Pedro Almodóvar (4.v.l.) und das Team des Films "Leid und Herrlichkeit": Auf dem roten Teppich des Filmfestivals in Südfrankreich sind mit ihm die Schauspieler Antonio Banderas (2.v.l.) und Penélope Cruz (3.v.l.). Der Film erzählt von einem älteren Regisseur, der auf die Höhen und Tiefen seines Lebens zurückblickt. In Deutschland und Österreich kommt der Film im Juli in die Kinos. Im Südosten Perus sind große Teile des Amazonas-Urwalds durch Chemikalien zerstört worden. Hier wird gesetzeswidrig nach Bodenschätzen wie Gold gesucht. Seit Februar sind Armee und Polizei vor diesem Hintergrund in der Region im Einsatz. Großer Andrang herrscht an der Shwedagone-Pagode in Rangun in Myanmar am Geburtstag Buddhas.
Wegen des Skandals um ein Enthüllungsvideo ist Österreichs Vizekanzler und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache zurückgetreten. Strache sagte nach einem Treffen mit Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) in Wien, er wolle mit dem Rücktritt Schaden von der Koalition abwenden. Die rechtspopulistische FPÖ will demnach die Regierung fortsetzen. Neuwahlen sind nicht ausgeschlossen.
Ein Papagei füttert den Nachwuchs in einem Baum im indischen Bundesstaat Assam.
Blitzlichtgewitter in Cannes für Regisseur Pedro Almodóvar (4.v.l.) und das Team des Films "Leid und Herrlichkeit": Auf dem roten Teppich des Filmfestivals in Südfrankreich sind mit ihm die Schauspieler Antonio Banderas (2.v.l.) und Penélope Cruz (3.v.l.). Der Film erzählt von einem älteren Regisseur, der auf die Höhen und Tiefen seines Lebens zurückblickt. In Deutschland und Österreich kommt der Film im Juli in die Kinos.
Im Südosten Perus sind große Teile des Amazonas-Urwalds durch Chemikalien zerstört worden. Hier wird gesetzeswidrig nach Bodenschätzen wie Gold gesucht. Seit Februar sind Armee und Polizei vor diesem Hintergrund in der Region im Einsatz.
Großer Andrang herrscht an der Shwedagone-Pagode in Rangun in Myanmar am Geburtstag Buddhas.
Quelle: AFP