Erfolg im Regionalwettbewerb „Jugend forscht“

Bild anzeigen

Nyemat Zayed und Pia-Sophie Weber erlangten mit ihrem Projekt den zweiten Platz.

© Foto: privat

Steinheim (ozm) - Junge Forscher arbeiten erfolgreich am Städtischen Gymnasium Steinheim. Das Projekt der Water-Watchers Nyemat Zayed und Pia-Sophie Weber (Q2), die schon im letzten Jahr einen Sonderpreis dafür erhielten, wurde am 17. Februar 2018 beim „Jugend forscht“-Regionalwettbewerb in Paderborn mit einem zweiten Platz ausgezeichnet. Die beiden Forscherinnen arbeiten bereits im zweiten Jahr an diesem Projekt. Sie haben Wasserproben chemisch auf beispielsweise Weichmacher untersucht und ein kleines und günstiges Testgerät als Prototyp entwickelt, mit dem der Gehalt von gelösten organischen Verbindungen im Trinkwasser bestimmt werden kann.
Alle Forscher, die noch keine 15 Jahre alt sind, können am Juniorwettbewerb „Schüler experimentieren“ teilnehmen. Bastian Lange (Klasse 8a) arbeitete an der Entwicklung eines wasserstoffbetriebenen Elektrobootes und war ebenfalls erfolgreich. Er erhielt für sein Projekt „Voyager“ den „Sonderpreis Erneuerbare Energien“. Weitere Informationen unter www.gymnasium-steinheim.de.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder