DJK Brakel reagiert auf zweite Corona-Welle

Sportbetrieb eingestellt

Brakel (ozv) - Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation und der Verantwortung, die wir als Vorstand der DJK Brakel gegenüber den Mitgliedern, den Kursteilnehmern sowie den Übungsleitern und Mandatsträgern haben, hatte die DJK im Rahmen einer Sondersitzung per Videokonferenz zu entscheiden, wie der Verein mit der aktuellen Situation umgehen. Nach einer intensiven Diskussion, dem Abwägen der uns bekannten Verordnungslage und Einschätzung der Situation wurde einstimmig der Beschluss gefasst, ab sofort wird der gesamte Sportbetrieb bis auf Weiteres einzustellen.
Der Vorstandsbeschluss ist an die offiziellen Inzidenzwerte gebunden. Ist
dieser Wert größer als 50, findet kein Sportbetrieb bei der DJK statt. Ist der Inzidenzwert mehr als 7 Tage unter 50, ist der Sportbetrieb wieder möglich und der Vorstand kann die Veranstaltungen freigeben.
Für Reha und Sport der Älteren ist die Wiederaufnahme des Sportbetriebs an den Inzidenzwert 35 gebunden.
Voraussetzung für die Freigaben ist, dass die dann offiziell geltenden Verordnungen für das Land NRW oder den Kreis Höxter dies zulassen. Bei einer Wiederaufnahme sind die Hygieneregeln strikt einzuhalten.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder