Mitfahrbank - ein Projekt für den ländlichen Raum

Bild anzeigen

V.l.: Walter Waske Boffzen u. Thorsten Hofer Bürgermeister Osterwald an einer Mitfahrbank am Ortsausgang Osterwald (Samtgemeinde Salzhemmendorf).

© Foto: privat

Boffzen (ozm) - Was als Videofilm im Ausschuss für Bauen, Natur und Dorfentwicklung der Gemeinde Boffzen gezeigt wurde, hat sich Walter Waske vor Ort angesehen. Es ging um „Mitfahrbänke“, die an verschiedenen Stellen des Fleckens Salzhemmemdorf stehen und die Mobilität der Bewohner in Zeiten von ausgedünntem ÖPNV verbessern sollen. Thorsten Hofer, Ortsbürgermeister von Osterwald, einem Ortsteil von Salzhemmendorf, berichtet vor einer solchen Bank vom großen Erfolg dieser Aktion. Die Bänke wurden im März 2016 aufgestellt und beweist seiner Meinung nach, dass Gemeinsinn und Hilfsbereitschaft in seiner Gemeinde einen hohen Stellenwert haben. Stolz erzählt er, dass es zu normalen Tageszeiten keine Wartezeiten für Fahrgelegenheit suchende Bürger gibt. Die Bänke stehen meistens neben den Haltestellen des ÖPNV und sind von Firmen oder Privatpersonen gesponsert. Diese Tatsache wird mit einem kleinen Schild auf der Bank kenntlich gemacht. Am Hinweisschild hinter der Bank sind Schilder mit den Fahrtrichtungen angebracht, die aufgeklappt werden können und die Fahrtrichtung anzeigen. Damit soll deutlich gemacht werden, wohin der dort sitzende Fahrgast mitgenommen werden möchte. Hofer berichtet, dass der Gemeinde so gut wie keine Kosten entstanden seien. Die Bänke wurden gesponsert, lediglich die Masten mit den Schildern und den Aufdrucken wurden aus Leadermitteln finanziert. Auch Aufkleber für Autos gibt es – wer jemanden mitnehmen würde, klebt ein kleines Schild „Ich mache mit“ an seine Vorderscheibe. Allein reisende Kinder sind als Fahrgäste ausgenommen, außer sie sollten der Fahrerin oder dem Fahrer gut bekannt sein.
Das Mitfahren ist grundsätzlich kostenlos, weil sonst eine ungute Wettbewerbssituation in Sachen Fahrpreisen entstehen würde. Es wird überlegt, ob man für diejenigen, die Dankeschön sagen und sich erkenntlich zeigen möchten, eine Spendenmöglichkeit bei der Gemeinde schafft. Dieses Geld käme dann der Dorfgemeinschaft zugute.
Der Zusammenhalt und der Gemeinsinn in Osterwald beeindruckten Walter Waske außerordentlich. Seiner Meinung nach wären Mitfahrbänke auch ein Projekt für mehr Mobilität in der Samtgemeinde Boffzen - für alle Gemeinden. Wer an diesem Projekt interessiert ist, oder besser noch, mitmachen möchte, kann sich bei Walter Waske (Tel. 05271/950304 oder Mail: walter.waske@t-online.de)melden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder