Vorbereitungen zu den Deutschen Meisterschaften

"speedy cUP!s" starten in die Saison

Bild anzeigen

.

© Foto: privat

Boffzen (ozm) - Die neue Saison des vornehmlich Hallen- bzw. Wintersports im rasanten Speed Stacking, zu Deutsch "Becherstapeln", hat wieder begonnen. Dies ließen sich die "speedy cUP!s" des MTV Boffzen mit ihren flinken Händen nicht zweimal sagen und fuhren hoch motiviert in das bayerische Speichersdorf, um sich dort mit rund 180 anderen Sportlern zu messen. Gestapelt wird nach klaren Regeln und in grundsätzlich drei unterschiedlichen Wettkampfarten. Zunächst muss sich jeder "Stacker" in drei verschiedenen Einzeldisziplinen mit Gleichaltrigen messen. Daneben gibt es Doppeldisziplinen, bei denen sich jeweils zwei zu einem Doppel finden und gegen zwei andere Gleichaltrige antreten. Hierbei gilt, dass beide so schnell wie möglich eine fest vorgegebene Reihenfolge durchstapeln müssen, dabei allerdings jeder nur eine Hand benutzen darf. Und das erfordert eine enorme eigene Konzentration sowie sekundenschnelle Absprache mit dem Partner. Darüber hinaus gibt es die Staffeldisziplinen, bei denen sich vier "Stacker" zu einem Team finden, um gegen andere Gleichaltrige eine Aufgabe zu erfüllen, bei welcher der Reihe nach jeder einmal nach vorne an den Tisch rennt. Die Aufgaben können mit Blick auf Konzentrationsübungen im Training vielfältig sein, werden bei einem offiziellen Turnier jedoch beschränkt, um Vergleichbarkeit und eine Bewertung sicherstellen zu können.
Aus Sicht der "speedy cUP!s" war das Auftakt-Turnier ein gelungener Start in die Saison 2015/2016. Fast alle 19 Sportler des MTV Boffzen konnten sich nach der Vorrunde einen Platz im Finale sichern und insgesamt 4 Boffzener erreichten in den Einzeldisziplinen einen Medaillenplatz, davon erfreulicherweise 3x Gold. Besonders zufrieden mit Ihrer Goldmedaille war hierbei Angelique Lange (10), die als "Special Stacker" ihre Verfolger auf die Plätze verweisen konnte. Bitter war es für Marc Celuch (13), der mit einer seiner besten Zeiten (7,568 sec) in der absolut schwierigsten Disziplin des sogenannten "Cycle" knapp an Bronze vorbei rutschte. In den Doppeldisziplinen überzeugten Alina Schilcher (13) und Sophie Förster (12) und gewannen nach einem enorm spannenden Wettkampf souverän das Finale.
Bei den Staffeln eroberten sich nicht nur die 10-Jährigen zielsicher die Bronzemedaille sondern auch die Erwachsenen bewiesen Konzentration und Fingerschick. Im Ausscheidungsmodus, der sogenannten Turnierstaffel, sicherten sie sich nach mehreren Runden stolz den dritten Platz.
Nun geht es in Kürze zu einem weiteren Turnier nach Butzbach, aber parallel bereiten sich die "speedy cUP!s" auf ihr großes Ereignis am 20./21. Februar 2016 vor. Denn dann werden sie in Höxter in der Bielenberghalle die Deutschen Meisterschaften ausrichten. Das zweitägige Spektakel kann nach einem freien Eintritt in die Halle von der Tribüne aus beobachtet und verfolgt werden. Vielleicht schauen Sie ja auch mal auf eine Tasse Kaffee oder ein Stück selbstgebackenen Kuchen herein? Dann können Sie sich selbst ein Bild von den unglaublichen Geschwindigkeiten und den präzisen Handbewegungen machen.
Neben rund 250 teils Weltklasse-Becherstaplern aus ganz Deutschland werden die "speedy cUP!s" Gastgeber für die Deutsche Nationalmannschaft nebst Bundestrainer sein. Diese werden sich zu diesem Zeitpunkt in Höxter einfinden, um die Deutschen Meisterschaften als intensives Trainingslager für die im April anstehenden Weltmeisterschaft zu nutzen - denn diese werden in 2016 in Deutschland (Speichersdorf) ausgetragen werden.
Wer es lieber es etwas ruhiger mag, der ist zum Training herzlich willkommen, welches immer mittwochs von 16-17 Uhr für die Einsteiger und 17-19 Uhr für die Fortgeschrittenen in der Raimund-Reuker-Sporthalle, Jahnstraße in Boffzen, stattfindet.
Sämtliche Informationen rund um das Thema Speed Stacking erhalten Sie bei Jörg Schilcher unter joerg@speedycups.de.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder