Natzunger Rettungsschwimmer im Vereinswettkampf

alle Bilder anzeigen Bild anzeigen

Die Teilnehmer und Sieger der Vereinsmeisterschaften,

© Foto: DLRG

Natzungen (wrs) - Unter dem Motto "Schwimmen, Retten, Spaß haben" standen die Vereinsmeisterschaften der DLRG Ortsgruppe Natzungen.
Los ging es im Borgentreicher Hallenbad mit ganz viel Spaß für die Kleinsten. In der Spielstunde durften sich alle Schwimmanfänger im Wasser austoben. Neben mehreren Tänzen und einem Hindernisparcours gab es noch viele actionreiche Spiele wie „Feuer-Wasser-Luft“. Danach startete dann der „Baywatch-Cup“. Dabei hatten die kleinen und großen Schwimmer der Ortsgruppe die Möglichkeit, sich in Disziplinen des Rettungsschwimmens zu messen. Aufgeteilt in sechs Altersklassen galt es zunächst den Tauchparcours „Auf Poseidons Spuren“ zu bewältigen. Dabei waren viel Geschick und langer Atem gefordert. Nachdem das geschafft war, ging es auch schon weiter. Bei der Disziplin „Schnapp ihn dir“ sollte das Schleppen einer bewusstlosen Person im Wasser simuliert werden. Dazu zogen die jüngeren Teilnehmer Gurtretter hinter sich her, in den höheren Altersklassen galt es eine Rettungspuppe durchs Wasser zu ziehen. Zu guter Letzt konnten sich die Teilnehmer unter dem Motto „Einfach reingeplumpst“ im Klamottenschwimmen messen.
Nach den Einzelwettkämpfen wurden noch die besten Rettungsschwimmer-Teams gesucht. Dazu traten in zwei Altersklassen jeweils drei Mannschaften gegeneinander in Form einer Puppenstaffel an.
Nach den ereignisreichen Stunden im Wasser ging es schließlich in den Eingangsbereich des Hallenbades, wo es zunächst eine kleine Stärkung in Form von Kuchen und Getränken gab, bevor die Siegerehrung begann.
Hier konnte sich in der Altersklasse 1 (2013-2014) Mathea Lotze über einen ersten Platz freuen. In der Altersklasse 2 (2011-2012) konnten Franziska Wegener und Fiete Kohland die Goldmedaillen ergattern. In der Altersklasse 3 (2009-2010) schwammen Emma Jürgens und Raphael Otto auf den ersten Platz, in der Altersklasse 4 (2007-2008) schafften dies gemeinsam Marie Atteln und Penelope Hoppe sowie Nils Deppe. In der Altersklasse 5 (2004-2006) erschwamm sich Jakob Hartmann die Goldmedaille, während sich Esther Häberle und Markus Tewes in der Altersklasse 6 (2003 und älter) am schnellsten durch die einzelnen Disziplinen kämpften. Bei den Staffeln gewann das Team „Unicorns“ in der Altersklasse 1 (2007-2010) und in der Altersklasse 2 (2006 und älter) konnte sich das Team „Die Kampfenten“ über den ersten Platz freuen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder