Neue Mobilität für die ganz Kleinen

Rotary Club übergibt einen Kiddy Bus an das Familienforum

Bild anzeigen

Rotary-Clubsekretär Helmut Dreier; Einrichtungsleiterin Marita Dürdodt und die Clubmitglieder Josef Jacobi sowie Michael Stolt.

© Foto: privat

Warburg (wrs) - Die Förderung sozialer und kultureller Projekte im Warburger Land ist das erklärte Ziel des Rotary Club Warburg. Im Rahmen des Sommerfestes des Familienforums in Borgentreich überreichten Clubsekretär Helmut Dreier sowie die Clubmitglieder Josef Jacobi und Michael Stolte einen Kiddy Bus an die Leitung des Familienforums Borgentreich. Aktuell werden in Borgentreich insgesamt 117 Kinder in sechs Gruppen betreut. Damit ist die Einrichtung in Borgentreich aktuell die größte im Kreis Höxter.

Mit dem neuen Transportfahrzeug können bis zu sechs Kinder aus dem Bereich der U3-Betreuung sicher und bequem transportiert werden und so Ausflüge außerhalb des Familienforums unternehmen. „Es war uns ein großes Anliegen, das Familienforum Borgentreich mit dieser Sachspende zu unterstützen, ist doch gerade die neu eingerichtete U3-Betreuung eine weitere fachliche und organisatorische Herausforderung“, so Helmut Dreier.

„Wir sind sehr dankbar für die Unterstützung durch den Rotary Club, denn wir selbst haben die Anschaffung eines solchen Fahrzeugs diskutiert, aber aus Kostengründen zunächst Abstand davon genommen“, sagte Einrichtungsleiterin Marita Dürdodt.

Neben dem Rotary Club Warburg haben die Ärztegemeinschaft des Dialysezentrums Volkmarsen, namentlich Dr. Eberhard Köhler, PD Dr. Stephan Lindemann sowie Martin Troeltsch den Kiddy Bus für das Familienzentrum Borgentreich mitfinanziert. Neben der Einrichtung in Borgentreich hat auch die Kindertagesstätte Mariä Heimsuchung in Warburg ein Transportfahrzeug für die U3-Kinder erhalten. Dieses wurde anteilig durch ein Sponsoring der Vereinigten Volksbank eG gefördert.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder