Karneval in Willebadessen

Willebadessen (wrs) - Nur noch wenige Wochen, bevor der Straßenkarneval der Willebadessener Karnevalsfreunde seinen Höhepunkt erreicht. Mit der Altweiberfastnacht am Donnnerstag, dem 28. Februar, und dem großen Karnevalsumzug am Sonntag, dem 3. März 2019, stehen die Highlights der Session vor der Tür. Der Straßenkarneval in Willebadessen hat eine lange Tradition und hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einer der größten karnevalistischen Veranstaltungen des Altkreises etabliert. Jedes Jahr säumen Tausende Zuschauer die Straßen und genießen den Umzug und die anschließende Party.
Mittelpunkt des Karnevals ist sicherlich das WKF-Dreigestirn. Als einziges offizielles Dreigestirn im weiten Umkreis ist das Trio das Aushängeschild des sympathischen jungen Vereins.
Prinz Erwin I.: Erwin Eschenberg ist ein karnevalistisches Urgestein. Schon in den Reihen des Vorgängervereins WCV aktiv, war Eschenberg als Gründungsmitglied und Gründungsvorsitzender mit Speichernfür den Fortbestand des Karnevals verantwortlich. Nach einem langen Arbeitsleben ging er im letzten Jahr in den verdienten Ruhestand, um dann im Karneval wieder voll durchzustarten. Seine offizielle Anrede ist also bezeichnenderweise: Seine Tollität Prinz Erwin I. „Der rastlose Rentner“.
Bauer Guido I.: Guido Niewels ist im Verein bisher vor allem als fleißiges Bienchen aktiv gewesen. Als ausgebildeter Tischler und langjähriger Kundendienstmonteur im Möbelbereich war er stets Dreh- und Angelpunkt beim Bühnen- und Wagenbau. Niewels ist ein „Macher“ und kein „Redner“. Seine offizielle Bezeichnung ist daher: Seine Deftigkeit Bauer Guido I. „Der stille Geniesser“.
Jungfrau Mirko I.: Mirko Struck ist seit Gründung des Vereins im Vorstand aktiv, zuerst als Geschäftsführer, später und aktuell als Vorsitzender. Struck arbeitet als Sparkassenfachwirt bei der Sparkasse Höxter in der Warburger Filiale. Als überzeugter Bartträger hat er die zwangsläufige Entfernung seines Bartes lange aufgeschoben - sie aber dann doch tapfer überstanden. Natürlich spiegelt sich sein neues Aussehen in seinem offiziellen Titel wieder. Dieser lautet: Ihre Lieblichkeit Jungfrau Mirko I. „Die zarteste Versuchung“. Für „ihre“ Jungfrau hat sich die Sparkasse etwas Besonderes einfallen lassen. So wird „Ihre Lieblichkeit“ in Bonbons aufgewogen, welche die Sparkasse dem Verein dann als Wurfmaterial zur Verfügung stellt.

Die tollen Tage starten mit der Altweiberfastnacht am Donnerstag, dem 28. Februar 2019. Hier reisen die Karnevals-Freunde durch den Ort, stellen ihr Dreigestirn in den Kindergärten und Schulen vor und laden die Kinder zum Feiern ein. Ebenfalls werden die beiden Senioreneinrichtungen „Haus am Steingarten“ und „Wohnpark Willebadessen“ besucht, deren Bewohner oftmals nicht die Möglichkeit haben, am Karneval teilzunehmen. Der Verein erfreut die Bewohner mit Musik und Süßigkeiten. Abgerundet wird die „Rundfahrt“ durch Besuche bei Unternehmen. Am Nachmittag besucht der Verein den Rathaussturm der befreundeten Karnevalisten vom „Pickel-Jauh“ in Peckelsheim, der offiziellen Machtübername durch die Narrenwelt.
Zum Abschluss des Tages laden die Karnevals-Freunde die Damenwelt in den kleinen Saal der Stadthalle ein. Neben der Schlüsselübergabe treten drei Männerballetts auf: die WKF Egge Nice Guys , die „Drohndancer“ von Brakel Radau sowie die „Dreipromillegarde“ aus der Börde. Beginn der Veranstaltung ist 19.11 Uhr. Zutritt für Männer ist erst ab 23 Uhr erlaubt. Highlight der Session ist der große Karnevals-Umzug am Sonntag. Ab 14.11 Uhr wird sich der närrische Lindwurm durch die Straßen des Eggestädtchens schlängeln. Ab 13.30 Uhr wärmt der Moderator und DJ Jörg Bodemann die Besucher mit Stimmungsmusik auf.
Die Zugstrecke führt von der Halle über die Borlinghausener Straße, die St. Johannes-Straße und die Bahnhofstraße wieder in die Borlinghausener Straße. Die Veranstalter bitten die Anwohner der genannten Straßen, ihre Fahrzeuge während des Umzuges entsprechend umzuparken. Neben den vielen Motivwagen und Fußgruppen wird der Umzug durch den Musikverein Willebadessen, den Spielmannszug Kleinenberg, den Spielmannszug Borgholz und den Fanfarenzug Siddessen begleitet. Im Anschluss laden die Karnevalsfreunde Jung und Alt zur großen Karnevals-Party in die Halle ein. Hier legt DJ Jörg Bodemann auf dem Dreigestirnsbalkon auf und bringt die Stimmung im Saal zum Kochen.

Neu ist die Erweiterung des kulinarischen Angebotes. „Hier haben wir die Anregungen unserer Gäste nach mehr Auswahl gerne umgesetzt“, so der Vorsitzende Mirko Struck. So werden neben der traditionellen Gastronomie wie Wurst- und Fischimbiss auch Döner, Calzone und „Wok to go“ vor der Halle angeboten. Abgerundet wird das Angebot durch das WKF-Café im kleinen Saal der Halle. Hier können sich Teilnehmer und Besucher direkt nach dem Umzug mit einer Tasse Kaffee und leckerem Kuchen aufwärmen. Die Karnevalsfreunde laden Jung und Alt aus Nah und Fern ein, beim Umzug dabei zu sein. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass bei allen Veranstaltungen der Eintritt frei ist. „Wir möchten allen Menschen den Besuch unserer Karnevalsveranstaltungen ermöglichen“, erklärt der Vorsitzende Mirko Struck diese Tradition.

Anmeldungen zum Umzug können bei Vorstandsmitglied Uwe Cebul unter Tel. 0151-10603017 oder Tel. 05646-942588 oder bei jeden anderen Vorstandsmitglied der Karnevalsfreunde vorgenommen werden. Eine Info-Veranstaltung für alle Teilnehmer ist für Sonntag, den 17. Februar 2019, in der Sportsbar geplant. Hier werden die Vertreter der teilnehmenden Gruppen bei Kaffee und Gebäck noch einmal über die ordnungsbehördlichen und organisatorischen Bedingungen unterrichtet.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder