20 Jahre Handarbeitsbasar

Erkeln (ozm) - Ein letztes Mal öffnet der Handarbeitsbasar, welcher seit 20 Jahren zugunsten des Kinderheims „Josè Gregorio Hernandez“ in Caracas aktiv ist, seine Pforten. Bei Bier, Bratwurst und dem traditionellen Kuchenbuffet geht eine schöne Zeit zuende, für die sich Veranstalterin Roswitha Löhr mit vielen Rabatten und Angeboten bei allen Besuchern bedanken möchte.
„Am 29. Oktober 2017 ab 12 Uhr freue ich mich auf einen letzten und hoffentlich sehr erfolgreichen Basar mit vielen bekannten und neuen Gesichtern.“
Neben den traditionellen Handarbeiten wie Hardangerdecken, gestrickten Socken und gehäkelten Kuscheltieren wird es natürlich auch wieder die eine oder andere Neuheit geben, und für alle, die selbst Handarbeiten, einen Ausverkauf an Handarbeitsmaterialien. Es ist also für jeden etwas dabei – und wenn es nur ein leckeres Stück Kuchen ist. Stattfinden wird der Basar im Lindenweg 7, Erkeln.
„Bedanken möchte ich mich in diesem Zuge noch bei all den Helferinnen, Gönnern und treuen Stammgästen, die mir in den letzten 20Jahren stets zur Seite gestanden und dafür gesorgt haben, dass der Handarbeitsbasar jedes Jahr aufs Neue zu einem großen Erfolg geworden ist. Ich wünsche uns allen - ein letztes Mal - einen wunderschönen Sonntag auf dem Handarbeitsbasar bei mir zu Hause!
Natürlich nehme ich weiterhin gerne Bestellungen und Spenden entgegen, um das Kinderheim noch eine Zeit lang unterstützen zu können.“

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken

Weiterführende Links zum Thema

Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile