Kindertagesst├Ątte Istrup

"Abenteuer Streuobstwiese"

Bild anzeigen

Ortsheimatpfleger Josef Vogt begleitete die Kinder bei ihrem abenteuerlichen Tag auf der Streuobstwiese.

© Foto: privat

Istrup (ozm) - Am 18. September war es soweit, 13 Zwerge aus dem "Zwergenparadies", der Kindertagesstätte Istrup, erkundeten wieder eine Streuobstwiese in Istrup. Die Vorfreude war groß, denn es ging mit dem Traktor zur Wiese, was einige der Kinder bereits aus dem letzten Jahr kannten. Josef Vogt, Ortsheimatpfleger in Istrup und seine Frau Monika, beide Streuobstwiesenberater, transportierten die Kinder zur Streuobstwiese.

Ausgestattet mit Körben und Säcken, Becherlupe und Fernglas ging es dann los. Es wurden Spinnen, Schmetterlinge, Ohrenkneifer, kleine Hundertfüßler und anderes Getier beobachtet. Einige Kinder riskierten ebenfalls einen waghalsigen Blick in größere Astlöcher und diskutierten, welche Tiere wohl darin wohnen könnten. Selbst gepflückte Äpfel ließen sie sich aufschneiden um zu schauen, ob sie braune Kerne haben, also reif sind. Gestärkt durch das ein oder andere Stück Apfel, durfte natürlich das Apfelsammeln nicht vergessen werden, denn die Äpfel sollten zur Apfelpresse gebracht werden, um köstlichen Apfelsaft für das kommende Jahr zu erhalten. Und zu guter Letzt gab es vom Ortsheimatpfleger noch eine elektrische Obstdörre, damit die Kinder in Zukunft ihre eigenen Apfelchips herstellen können. Da anscheinend auch Petrus Spaß an dem Kindertreiben hatte, schien auch die Sonne und es war ein spannender und ereignisreicher Tag. Zurück im "Zwergenparadies" konnten es die kleinen Entdecker kaum erwarten, ihren Eltern und Großeltern von den Abenteuern und Erlebnissen an diesem Morgen zu erzählen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder