Ehrenamtliches Engagement von Schülern gewürdigt

Bild anzeigen

Ehrende und Geehrte versammeln sich zum Gruppenbild.

© Foto: privat

Brakel (ozm) - Das Schuljahr neigt sich dem Ende zu und bald werden in allen Schulen die Zeugnisse ausgeteilt. Schulleiter Michael Urhahne nahm daher ganz bewusst eine besondere Ehrung bereits jetzt vor, damit sie im Trubel der letzten Wochen nicht untergeht. Schüler und Schülerinnen verschiedener Schulen aus dem Kreisgebiet hatten bei Kultur-Projekten mitgewirkt, die vom Berufskolleg Kreis Höxter in Brakel initiiert und begleitet wurden. „Es ist lobenswert, dass Sie sich in ihrer Freizeit so engagiert in die Projekte eingebracht haben“, betonte Urhahne. „Mit diesem Engagement“, fuhr er fort, „gestalten und bereichern Sie die Kulturszene im Kreis Höxter aktiv mit. Machen Sie damit unbedingt weiter!“ Für ihr besonders außerunterrichtliches Engagement wurden geehrt:
Die Aktiven der Schulbühne Phönix, die in diesem Schuljahr das Stück Beth in Anlehnung an Macbeth von William Shakespeare zur Aufführung brachten. Caroline Bast, Marie Düker, Max Frühling, Anna-Lena Fuhrmann, Kristin Kieltsch, Soner Kodaz, Victoria Lang, Fabian Mattis, Jule Mende, Frauke Todt, Lana-Isabel Stresing, Anton Wiens, Alexander Schink und Lena Vangermain. Sie erhielten ein Zertifikat sowie eine Erinnerungs DVD des Stückes.
Weiterhin konnte Urhahne einige der Beteiligten des kreisweiten Poetry Slam Projekts mit der LAG Jugend und Literatur – jugendstil aus Dortmund – beglückwünschen: Verena Hartmann, Mike Eisen, Mario Fischbach und Timothy Görzen. Mit einem Zertifikat sowie einem Buchgeschenk, das er im Namen des Schirmherrn der Veranstaltung, Landrat Friedhelm Spieker, überreichte, betonte er, dass die Zusammenarbeit aller Schulen gerade in Kulturprojekten sehr gut möglich sei und zu hervorragenden Ergebnissen führe.
Ebenfalls geehrt wurde das Schüler-Team aus der Abschlussklasse der Fachoberschule für Gestaltung des BKHX, welche das Poetry Slam Projekt mit der Filmkamera professionell begleitete und sowohl einen Trailer als auch eine hundertvierzig minütige Dokumentation des Gesamtprojekts produzierten: Noah Sprock, Lara Beumling, Milena Trippel und Steffen Ullrich. Auch Sie erhielten ein Zertifikat, ein Buchgeschenk und für die besonders zeitintensive Leistung des Filmschnitts einen Kinogutschein, der von der Sparkasse Höxter gestiftet wurde.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder