Freilichtbühne Bökendorf

Konfettiregen für KrAWAllo

Bild anzeigen

Konfettiregen und Standing Ovations.

© Foto: privat

Bökendorf (ozm) - Weniger als 100 Besucher bei knapp 1000 Sitzplätzen hätte Veranstalter, Künstler und Gäste vor ein paar Monaten sehr traurig gemacht - jetzt herrschte Freuden darüber, mit neuen Regeln und Abstand, aber live, echt, ohne Streaming Musik zu erleben. Anders, aber offensichtlich trotzdem beglückend, wie die strahlenden Augen der jungen und alten Konzertbesucher bewiesen.

Mit dem Impuls „Musik ist Leben“ versucht der Förderverein Wittekinds Kultur e.V. seit Pfingsten Konzepte in OWL zu entwickeln, die auch aus Sicht der lokalen Ordnungsämter mit Abstand und sicher wieder zu Musik führen.

KrAWAllo fühlt sich seit 2017 der Freilichtbühne Bökendorf verbunden durch das „Aschenputtel“ Musical mit von KrAWAllo dafür komponierten Musikstücken und setzte sich dafür ein, dass kurzfristig auch für die Kinder und Familien in Brakel ein Konzert angeboten wird. Dank der Unterstützung der Freilichtbühne und der Sparkasse und dem Wohlwollen der Verwaltung Brakel, konnte dieses Angebot noch in den Ferien realisiert werden,

Und so verloren die reduzierte Besucherzahl auf der Tribüne vor Beginn wirkte, so schnell war das schon während des erstens Lieds vergessen und auch die Abstandsregeln taten der sichtlich guten Stimmung keinen Abbruch.

Den Musikern merkte man an, dass sie das Agieren mit Publikum genossen. Aber man erkannte auch, welch Empathie und Qualität bei KrAWAllo vorhanden ist: Musikalisch anspruchvoll schaffte das Trio es, den vielzitierten „musikalischen Funken“ überspringen zu lassen und Kinder, Eltern und Senioren mitzunehmen.

Zur Belohnung erhielten alle Anwesenden beim finalen „Du bist so“, einer Hymne der Vielfalt, von den Technikern der Bühne einen Konfettiregen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder