Klinikum Weser-Egge

Offene Türen am Standort Brakel

Bild anzeigen

Beim Tag der offenen Tür schaut Kristina erst einmal zu, wie Gesundheits- und Krankenpflegerin Elena Dickmann bei den anderen Kindern Gipsverbände anlegt.

© Foto: privat

Brakel (ozm) - Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich Interessierte am Wochenende im St. Vincenz Hospital zum Tag der offenen Tür. Viele Familien mit Kindern nutzten die Möglichkeit, hinter die Kulissen des Krankenhauses zu schauen. So auch die sechsjährige Kristina aus Brakel, die sich in der Gipsküche in die Warteschlange einreihte. Sie entschied sich später für einen knallroten Gips: "Es fühlt sich kühl und schleimig an, wenn der Gips angelegt wird", sagt die Erstklässlerin, die nach Einschätzung ihrer Mutter später selbst einmal eine ordentliche Ärztin abgeben könnte.
Gesundheits- und Krankenpflegerin Elena Dickmann hatte für alle Jungs blaue, und für die Mädchen rote Verbände parat. Die Kinder freuten sich außerdem über das Spielmobil der Arbeiterwohlfahrt, Schminkaktionen, Krankenhausclown Pepe Pepolino sowie Mal- und Bastelaktionen.
Ärzte aus den Kliniken für Unfallchirurgie, Orthopädie, Rheumatologie, Radiologie, Schmerzmedizin und Psychosomatik informierten in Vorträgen über ihre Fächer und standen im persönlichen Gespräch zur Verfügung. Viele Besucher guckten sich die verschiedenen Rettungswagen an, inspizierten im OP Schrauben und Platten, mit denen Knochen stabilisiert werden und informierten sich über Narkose-Einleitung und hypnotherapeutische Tiefenentspannung.
Im kommenden Jahr wird es einen Tag der offenen Tür am Standort Steinheim geben.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder