Weihnachten mit Geflüchteten und Gästen feiern

Brakel (ozm) - Bereits zum vierten Mal gedenkt der Arbeitskreis Ökumenische Flüchtlingshilfe Brakel in einer adventlichen Feier den christlichen Glauben an die Geburt Jesu. Am Samstag, 14. Dezember 2019, sind vor allem die Geflüchteten mit ihren Kindern zum Besuch des Nikolauses eingeladen. Die Helfer des Arbeitskreises unter der Leitung von Monsignore Hövelborn haben das Fest mit Geschenken für die Kinder vorbereitet. Es sind nicht nur die Vorsteher der christlichen Kirchengemeinden, sondern auch die der türkisch-islamischen Moschee in Brakel eingeladen.
Die meisten Flüchtlinge in Brakel kommen aus nichtchristlichen Ländern und freuen sich darauf, das Fest mit christlichen Gemeindemitgliedern zu begehen. Insbesondere die mehrheitlich muslimischen Kinder bestaunen wie in den vergangenen Jahren die Krippe und den geschmückten Weihnachtsbaum und freuen sich über die Geschenke. Den Helfern des Arbeitskreises ist es ein besonderes Anliegen, das christliche Brauchtum in Liedern und Texten vorzustellen.
Der Arbeitskreis freut sich, dass die Veranstaltung gefördert wird vom Kommunalen Integrationszentrum des Kreises Höxter, dem Integrationsprogramm KOMM-AN NRW und den NRW-Ministerien für Schule und Bildung, für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder