Heimat- und Kulturverein Marienmünster

Nistkästen und Hinweisschilder aufgestellt

Bild anzeigen

Zu den freiwilligen Helfern des Heimat- und Kulturvereins Marienmünster gehören (v.l.) Klaus Potthast und Reiner Gröne.

© Foto: privat

Marienmünster (ozm) - Seit Jahren pflegt die Obstbaumgruppe des Heimat- und Kulturvereins Marienmünster 17 Streuobstwiesen mit über 900 Obstbäumen. Jetzt wurden die Streuobstwiesen mit Hinweisschildern über die Gemarkungsbezeichnungen versehen. Die freiwilligen Helfer Klaus Potthast und Reiner Gröne stellten 14 Hinweisschilder auf.
Ferner hat die Obstbaumgruppe im Jahre 2015 98 neue Nistkästen aufgestellt. Es handelt sich um Halbhöhlenkästen für Bachstelze, Grauschnäpper, Rotkehlchen, Hausrotschwanz, Gartenrotschwanz und Zaunkönig. Auch Höhlenbrüterkästen für Blaumeise, Haubenmeise, Sumpfmeise, Tannenmeise, und Weidenmeise. Weitere Höhlenbrüterkästen (größerer Fluglochdurchmesser) wurden für Kohlmeise, Trauerschnäpper, Kleiber, Hausperling, Feldsperling, Wendehals und Halsbandschnäpper aufgehängt. Insgesamt hängen nunmehr auf den Streuobstwiesen des Heimat und Kulturvereins Marienmünster insgesamt 143 Nistkästen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder