Besucherzentrum Marienmünster

Per „Fußklick“ die Kloster-Garten-Route erleben

Marienmünster (ozm) - Im Rahmen des Projektes “Ausbau und Erweiterung der Kloster-Garten-Route” sind vier neue Filme entstanden, die im Besucherzentrum der Abtei Marienmünster über die Stationen der Radroute informieren. Multimedial und interaktiv werden die Gäste auf die abwechslungsreiche Tour eingestimmt.
Die „Grüne Blume“, Logo und Wegweiser der Radroute, öffnet per „Fußklick“ die jeweiligen Filme zu den angewählten Orten. In einem kurzen Beitrag werden den Besuchern nicht nur die Klöster selbst, sondern auch die liebevoll angelegten Gärten und deren Besonderheiten nähergebracht. So kann man sich schon vor Aufbruch ein interaktives und aussagekräftiges Bild von den Klöstern an der Route machen.
Carolin Bockhoff freut sich, dass mit dem Projekt neue Impulse gesetzt werden konnten: „Wir möchten den Gästen weitere Ideen geben, die Klosterlandschaft zu erforschen und ihre Lebendigkeit zu entdecken“, berichtet die Projektleiterin. Ebenso glücklich ist sie darüber, dass als Sprecherin für die Filme Schwester Laetitia aus dem Michaelskloster Paderborn gewonnen wurde und der original Chorgesang der Hersteller Schwestern genutzt werden konnte. „So sind die Filme überaus authentisch.“
Weitere Filme, z.B. über die Serviam Schwestern und ihren Sinnesgarten in Germete oder den Garten in Marienmünster, sind geplant. Auch das koptische Kloster sowie die katholische Kirche in Brenkhausen und der Schöpfungspfad in Hardehausen sollen Teil der digitalen Installation werden.
Bereits im dritten Jahr öffnet das Besucherzentrum auf dem Gelände der ehemaligen Abtei die Türen für Kloster- und Geschichtsinteressierte und alle, die es werden wollen. Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Freitag von 11 bis 16 Uhr und am Wochenende von 11 bis 16.30 Uhr. Der Eintritt ist frei und Parkplätze sind vor Ort vorhanden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder