Dechant Gerhard Pieper im Amt bestätigt

Kirche im Wandel

Höxter (ozv) - Pfarrer Gerhard Pieper (53), Leiter des Pastoralverbundes Warburger Land, wurde mit großer Mehrheit erneut zum Dechant im Dekanat Höxter gewählt.

Bild anzeigen

Dechant mit Dekanatsteam: (v.l.) Rita Mertens, Gisela Fritsche, Verena Potthast, Dechant Gerhard Pieper, Daniela Reitemeyer, Jasmin Reinold, Werner Brinkmann, Teresa Wagener, Elke Krämer.

© Foto: Dekanat Höxter

Das eindeutige Wahlergebnis zeugt vom großen Vertrauen, dass die 76 wahlberechtigten katholischen Seelsorger und Gemeindereferent*innen in ihn setzen.
Im Vorfeld konnten die Wahlberechtigten mögliche Kandidaten für die Dechantenwahl vorschlagen. Auf Basis dieser Vorschläge ernannte Erzbischof Hans-Josef Becker drei Pfarrer für die Wahlliste. In seiner überzeugenden Wahlrede, beschrieb Gerhard Pieper den anwesenden Wahlberechtigten seine Vision von einer Kirche mit Zukunft.
Pieper möchte Haupt- und Ehrenamtliche ermutigen, gemeinsam die Kirche vor Ort zukunftsfähig zu gestalten. In seiner Ansprache thematisierte er ebenfalls die großen Probleme und Herausforderungen, mit denen sich die katholische Kirche derzeit konfrontiert sieht. 

Für weitere fünf Jahre leitet Dechant Pieper nun die Geschicke des Dekanats Höxter. Geografisch umfasst dieses den Kreis Höxter sowie einige kleine Diasporagemeinden der angrenzenden Bistümer Hildesheim und Fulda. Als Vertreter des Erzbischofs trägt er für diese Region die Verantwortung für die Förderung und Koordinierung der pastoralen und caritativen Tätigkeiten. Unterstützt wird Dechant Pieper von Ehrenamtlichen im Dekanatspastoralratsvorstand sowie den Referentinnen und Mitarbeiterinnen des Dekanatsbüros.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder