1. Geraer Fußballabend im COMMA

Bild anzeigen 1. Geraer Fußballabend im COMMA © BRENNPUNKT-ORANGE.DE

Gera (bpo) - Das COMMA erlebt eine besondere Fußballpremiere. Die Volkssolidarität Kreisverband Gera e.V. und die Fanszene der BSG Wismut Gera richten am 6. März im Clubzentrum den 1. Geraer Fußballabend aus. Unter dem Titel "Zwischen den Welten - Adrenalin pur: Fußball von 1990 bis 2014" startet der Abend um 19 Uhr mit einer Buchlesung von Autor Marco Bertram. Der Buchtitel lässt sich treffend auch auf die Entwicklung des Geraer Fußballs übertragen. Zwischen der Zweitligazugehörigkeit des damaligen FSV Wismut Gera und dem heutigen Auflaufen in der Verbandsliga liegen Welten. Daher schließt sich an die Lesung ab 20:45 Uhr unter dem Titel "Bekommt jede Stadt den Fußball, den sie verdient?" eine Diskussion über die Perspektive des Geraer Fußballs an.

Die Diskussion wird versuchen die Chancen aber auch Probleme des Fußballs in Gera näher zu beleuchten. Mit Volker Fiedler (Vorsitzender BSG Wismut Gera), Steffen Hadlich (Vorsitzender JFC Gera), Wolfgang Werler (Vorsitzender SV Roschütz), Jörg Zemke (Stellv. Vorsitzender F.F.C. Gera), Heiko Linke (Sportlicher Leiter TSV Gera-Westvororte), Jens Lohse (Mitglied im Öffentlichkeitsausschuss KFA Ostthüringen) und Jan Genseke (Ultras Gera 99) haben sieben ehrenamtliche Unterstützer des Geraer Fußballs ihre Teilnahme an der Diskussion zugesagt. Moderiert wird die abendliche Diskussion vom Geraer Fotojournalist Danny Neidel. Der Start der Diskussion ist für 20:45 Uhr geplant, um 22:30 Uhr soll die Veranstaltung ihr offizielles Ende finden.

Die Volkssolidarität Kreisverband Gera e.V. und die Fanszene der BSG Wismut Gera bieten den Geraer Fußballfreunden am 6. März 2015 ein abwechslungsreicher Abend und hoffen auf große Resonanz. Der Eintritt beim 1. Geraer Fußballabend ist frei.

Für den Inhalt des Textes ist der oben angegebene Bürgerreporter verantwortlich.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile