Tischtennisturnier für Jedermann spannend und erfolgreich in Fürstenwald

Bild anzeigen

Viele Gewinner gab es beim Tischtennisturnier für Jedermann des TSV Fürstenwald.

© Foto: privat

Fürstenwald (hai) - Zum 3. Mal in Folge veranstaltete der TSV Fürstenwald ein Tischtennisturnier für Jedermann.
Im Einzelturnier der Kinder traten zahlreiche Jungen und Mädchen in zwei Gruppen in der Vorrunde gegeneinander an. Dabei dominierten die Mädchen über die Jungen und es ergaben sich bei den Halbfinalspielen der Kinder folgende Begegnungen:
Ida Lohr (Platz 3) musste nach fünf Sätzen den Sieg an Rabea Fricke abgeben. Zweite Finalistin wurde Amelie Brockmann nach einem spannenden Spiel gegen Tabea Ross, die in drei Sätzen unterlag. Somit ergab sich ein spannendes und ausgewogenes Endspiel, in dem sich Amelie Brockmann über ihren ersten Turniersieg freuen durfte.
Bei den Damen gab es einen etwas kleineren Wettkampf. Sandra Lohr setzte sich letztendlich deutlich gegen ihre Konkurrentinnen durch und konnte alle Spiele für sich entscheiden und somit Turniersiegerin. Im Endspiel besiegte sie Kerstin Brockmann. Der dritte Rang ging an Gislinde Berger.
Bei den Herren gab es ein breit gefächertes Teilnehmerfeld im Alter von 12 bis über 70 Jahre. Über mehrere Stunden wurden sich in den Vorrundengruppen harte aber zum Teil hochklassige Spiele geliefert, die auch den Zuschauern Spaß und Freude bereiteten.
Nach der Vorrunde standen dann zunächst die Begegnungen der Viertelfinale und dann der Halbfinale fest. Ulli Römer bestritt das erste Halbfinale gegen den Spartenleiter Jürgen Siegmund und bezwang diesen mit 3:1.
Das zweite Halbfinale brachte eine kleine Überraschung. Der jüngste Mitspieler, Claudius Brockmann, bestritt ein spannendes Spiel gegen Lars Friedrich, der sich letztlich aber den Einzug in das Finale sicherte.
Das kleine Finale zwischen Jürgen Siegmund und Claudius Brockmann endete nach einem aufregenden Spiel 3:2 und Jürgen Siegmund konnte sich über seinen 3. Platz freuen. Doch auch Claudius Brockmann hatte allen Grund sehr stolz auf seine Leistungen zu sein, denn mit einem 4. Platz hatte niemand gerechnet.
Das Finale der Herren bestritten Vorjahressieger Ulli Römer gegen Lars Friedrich. Bis zum letzten Ball konnte mitgefiebert werden. Am Ende setzte sich Ulli Römer mit einem 3:1 Sieg gegen Lars Friedrich durch und konnte damit das zweite Jahr in Folge den Siegerpokal mit nach Hause nehmen.
Ein besonderes Highlight des diesjährigen Turniers war ein Doppel(Familien)turnier. Hierbei spielte jeweils ein Kinder zusammen mit einem Erwachsenen. So gingen hier 14 Teams an den Start. Diese gemischten Spiele brachten vor allem jede Menge Spaß. Der 3. Platz ging an das Team aus Vellmar, Karl-Heinz Blauert und Peter Proske. Das Finale bestritten Tobias Neutze mit Ron Kanngießer gegen Claudius und Kerstin Brockmann, die sich in drei Sätzen geschlagen geben mussten.
Viele Besucher verfolgten die spannenden Wettkämpfe beim ganztägigen Turnier. Eine große Anerkennung gilt der guten Organisation und der vorzüglichen Bewirtung mit Speisen und Getränken. Besonders Ralf Neumann, der pausenlos Spieler und Zuschauer versorgte. Auch dem Spielleiter Ingo Möller aus Espenau gebührt ein herzlicher Dank.

 

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile