Bilder des Tages vom 20.08.2019

Bilder des Tages vom 20.08.2019
Strandbesucher beobachten in Bremerhaven das Riesen-Containerschiff "MSC Gulsun" beim Einlaufen in das Frachtterminal. Der südkoreanische Frachter gilt als das größte Containerschiff der Welt. Anhänger der religiösen Bewegung Weiße Bruderschaft nehmen im bulgarischen Rila-Gebirge an einem rituellen Tanz teil. Mit Tanz und Meditation läuten sie ein spirituelles neues Jahr ein. Bei hochsommerlichen Temperaturen steuert ein Wassersportler in New York seinen Jet Ski über den East River vor der Kulisse von Manhattan. Mehrere Jahre saß die 21-jährige Evelyn Hernández (M.) bereits im Gefängnis, weil sie ein Kind tot zur Welt gebracht hatte. Nun wurde sie von einem Gericht in El Salvador vom Mordvorwurf freigesprochen. Die Staatsanwaltschaft hatte 40 Jahre Gefängnis gefordert. El Salvador hat ein drakonisches Abtreibungsrecht. Frauen, die ihr Kind verlieren, wird häufig Mord zur Last gelegt. Fans gedenken in der ivorischen Metropole Abidjan des tödlich verunglückten Musikers DJ Arafat. Der Sänger hat vor allem im französischsprachigen Teil Afrikas viele Anhänger. Er kam am 12. August bei einem Verkehrsunfall ums Leben.
Strandbesucher beobachten in Bremerhaven das Riesen-Containerschiff "MSC Gulsun" beim Einlaufen in das Frachtterminal. Der südkoreanische Frachter gilt als das größte Containerschiff der Welt.
Anhänger der religiösen Bewegung Weiße Bruderschaft nehmen im bulgarischen Rila-Gebirge an einem rituellen Tanz teil. Mit Tanz und Meditation läuten sie ein spirituelles neues Jahr ein.
Bei hochsommerlichen Temperaturen steuert ein Wassersportler in New York seinen Jet Ski über den East River vor der Kulisse von Manhattan.
Mehrere Jahre saß die 21-jährige Evelyn Hernández (M.) bereits im Gefängnis, weil sie ein Kind tot zur Welt gebracht hatte. Nun wurde sie von einem Gericht in El Salvador vom Mordvorwurf freigesprochen. Die Staatsanwaltschaft hatte 40 Jahre Gefängnis gefordert. El Salvador hat ein drakonisches Abtreibungsrecht. Frauen, die ihr Kind verlieren, wird häufig Mord zur Last gelegt.
Fans gedenken in der ivorischen Metropole Abidjan des tödlich verunglückten Musikers DJ Arafat. Der Sänger hat vor allem im französischsprachigen Teil Afrikas viele Anhänger. Er kam am 12. August bei einem Verkehrsunfall ums Leben.
Quelle: AFP

Weitere Fotostrecken