Albert-Schweitzer-Familienwerk

Vom Fotograf zum Grafik-Allrounder

Bild anzeigen

Jubiläumsgratulationen zu Corona-Zeiten: Jörg Grabowsky (rechts) beim Überreichen des Blumenstraußes.

© Foto: privat

Uslar (usm) - Es begann mit einem Gespräch im Fotoladen: Jesco Breder hat vor zehn Jahren seinen Fotografenjob gegen die Zuständigkeit im Metier Layout und grafische Gestaltung in der Geschäftsstelle des Albert-Schweitzer-Familienwerks getauscht. Bevor der 49-jährige seinen jetzigen Job in der Marketingabteilung des Familienwerks antrat, war er als Fotograf selbstständig und auf der Suche nach einem weiteren Halbtagsjob. Dass sein damaliger Kunde Jörg Grabowsky der Marketingleiter des Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. war, wurde für ihn zum Glücksfall. Denn mutig fragte er ihn eines Tages nach Aufträgen für den gemeinnützigen Verein. Die Chemie stimmte und schnell wurde aus einem Auftrag für ein Gruppenfoto ein fester Job.
Jesco Breder begann zunächst sich mit einer 19,25-Stunden-Stelle um die Gestaltung von Anzeigen, Flyern, Hauszeitungen und vielem mehr für die verschiedenen Einrichtungen im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe, Altenhilfe sowie Behindertenhilfe zu kümmern. Auch Videoaufträge und die technische Begleitung von Veranstaltungen fallen seit jeher in seinen Aufgabenbereich. Zu diesem zählen selbstverständlich auch Fotoshootings. Sie brachten ihn schon damals wie heute „vor Ort“. Mitten hinein in die auf Alt Garge, Bleckede, Lüneburg, Celle, Hermannsburg, Hannover, Uslar, Bad Gandersheim, Göttingen, Northeim und Einbeck verteilten Einrichtungsbereiche des gemeinnützigen Vereins. „Dort habe ich wirklich viel über die Aufgaben und Strukturen der einzelnen Bereiche lernen können und einen guten Kontakt zu den dortigen Kollegen aufgebaut. Diese Vor-Ort Besuche sind ein echt wichtiger Faktor für das nötige Hintergrundwissen und machen mir unglaublich viel Spaß“ berichtet der 49-jährige über einen Part seines vielfältigen und spannenden Jobs. Überhaupt begeistern ihn bis heute an seiner Tätigkeit die Abwechslung und das Entdecken von immer neuem am meisten. Seit dem Start seiner grafischen Tätigkeit vor zehn Jahren sind die Aufträge komplexer und mehr geworden, so ist Jesco Breder auch längst mit einem höheren Stundenkontingent tätig als zu Beginn.
Jesco Breder ist neugierig geblieben und brachte auch die softwaretechnische Unterstützung der grafischen Abteilung in seiner bisherigen Zeit beim Familienwerk voran. Genau das nimmt er sich auch für die Zukunft vor: Immer die Augen offen zu halten und sich neuem gegenüber nicht verschließen.
Dass er in genau der richtigen Abteilung gelandet ist, bezweifelt er nicht: „Ich möchte diese Abwechslung nicht missen und arbeite für alle Einrichtungen etwas immer anderes aus.“
In besonderer Erinnerung ist ihm das vergangene Jahr geblieben, welches mit einigen großen Veranstaltungen aufgewartet hat. Die 50-Jahr-Feier des Albert-Schweitzer-Kinderdorfs in Alt Garge war sein ganz persönlicher Höhepunkt. „Wegen der reibungslosen Vorbereitungen, der tollen Zeit mit den hochmotivierten Kollegen und den vielen großen und kleinen Helden, die daran beteiligt waren“ verrät er mit einem strahlenden Lächeln.
Auch Jörg Grabowsky weiß die Unterstützung seines Kollegen und Mitarbeiters zu schätzen und betont: „Ohne Jesco Breder ist kaum eine Aktion oder Veranstaltung denkbar. Seine Kreativität und die Einsatzbereitschaft sind grenzenlos. Der gesamte Backround für alle Veranstaltungen entsteht auf seinem Rechner. Stresserprobt kann es schon mal passieren, dass die Präsentation in letzter Sekunde fertig wird: Das große Jubiläum des Seniorenzentrums war gerade gestartet, da winkte Jesco Breder im Eingang mit dem Daten-Stick. Kurzum: Ein sympathischer Super-Typ!“
Privat schafft sich der verheiratete 49-Jährige, der mit seiner Frau und seinen 19 und 9 Jahre alten Kindern in Lödigsen wohnt, übrigens einen ganz anderen Ausgleich: Er liebt das Rallye-Fahren am Simulator.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder