Bilder des Tages vom 19.10.2019

Bilder des Tages vom 19.10.2019
Im Libanon sind hunderte Menschen gegen die Regierung auf die Straße gegangen. Sie protestieren gegen die politische Elite des Landes, Korruption und schlechte Lebensbedingungen. Ein Meer blauer EU-Flaggen vor Westminster - Zehntausende Menschen haben in London für ein zweites Brexit-Referendum demonstriert. Im Unterhaus wurde die Brexit-Abstimmung indes verschoben. Klein und doch schon groß: Ein Giraffenkalb hat im Zoo von Los Angeles seinen ersten öffentlichen Auftritt. Das noch namenlose Jungtier ist erst zwei Wochen alt, war bei der Geburt aber schon 1,98 Meter groß. Ritter der Tafelrunde? Nicht ganz. Bei diesen Herren handelt es sich um Fans der britischen Rugby-Nationalmannschaft, die bei der WM in Japan im Viertelfinale gegen Australien klar die Nase klar vorn hat. Froh über etwas Brot: Diese Menschen in Nordsyrien erhalten Brot von einer Hilfsorganisation. Türkische Truppen sind die Region einmarschiert und liefern sich Kämpfe mit Kurden und der syrischen Armee, tausende Menschen sind geflohen.
Im Libanon sind hunderte Menschen gegen die Regierung auf die Straße gegangen. Sie protestieren gegen die politische Elite des Landes, Korruption und schlechte Lebensbedingungen.
Ein Meer blauer EU-Flaggen vor Westminster - Zehntausende Menschen haben in London für ein zweites Brexit-Referendum demonstriert. Im Unterhaus wurde die Brexit-Abstimmung indes verschoben.
Klein und doch schon groß: Ein Giraffenkalb hat im Zoo von Los Angeles seinen ersten öffentlichen Auftritt. Das noch namenlose Jungtier ist erst zwei Wochen alt, war bei der Geburt aber schon 1,98 Meter groß.
Ritter der Tafelrunde? Nicht ganz. Bei diesen Herren handelt es sich um Fans der britischen Rugby-Nationalmannschaft, die bei der WM in Japan im Viertelfinale gegen Australien klar die Nase klar vorn hat.
Froh über etwas Brot: Diese Menschen in Nordsyrien erhalten Brot von einer Hilfsorganisation. Türkische Truppen sind die Region einmarschiert und liefern sich Kämpfe mit Kurden und der syrischen Armee, tausende Menschen sind geflohen.
Quelle: AFP