20 Jahre Abitur

Reise in die Vergangenheit

Beverungen (brv) – Der Abiturjahrgang 2001 des Beverunger Gymnasiums traf sich nach 20 Jahren wieder, um gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen.

Bild anzeigen

Klassentreffen nach 20 Jahren.

© Foto: privat

Das Organisatorenteam Alexander Hachemeyer, Tim Schwietzke ,Judith Matthias (geb. Gievers) und Claudia Ahlers (geb. Koch) konnte für den legendären Gang durchs Gymnasium ihren ehemaligen Lehrer Christoph Reichardt gewinnen, der fast alle Namen und Wohnorte der Anwesenden sowie sämtliche Strichlisten noch im Kopf hatte (Großartig!).
Zuvor trafen sich alle ehemaligen Abiturienten zu 20 Liter Bier, Sekt, Kaffee und Kuchen und ließen die alten Zeiten Revue passieren. Dann startete die Führung durch die heiligen Hallen der Schule unter der Leitung von Christoph Reichardt.
Was hat sich eigentlich getan in 20 Jahren? Ganz klar, die digitale Ausstattung der „Penne“ hat endlich Einzug gehalten. Eine helle und freundlich Mensa wurde gebaut und auch Direktorenbüro war nicht wiederzuerkennen.
Eins hat sich nach Meinung vieler Ehemaligen allerdings nicht verändert: der Geruch. Er ist einzigartig und unverwechselbar. Kleine Randnotiz: Im Musiksaal kam es noch zu einer Begegnung mit einem Mäuschen, dass sich in den Räumen verirrt hatte.
Im Anschluss ging es dann zum gemeinsamen Abendessen ins Hotel Stadt Bremen. Hartgesottenen Teilnehmer des „Klassentreffens“ suchten zum Abschluss noch den Stadtkrug für einen „Absacker“ auf.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder