Kunstinitiative „Kunst säen und sehen“

Aktion "Stühle raus" geht in zweite Runde

Bild anzeigen

"Sitzprobe" in Deisel.

© Foto: privat

Trendelburg/Deisel (hak) - Die Aktion der Trendelburger Kunstinitiative „Kunst säen und sehen“ "Stühle raus - wir lassen Trendelburg (nicht) sitzen" geht 2018 in die zweite Runde.
In Deisel wurde wie im vergangenen Jahr eine Stuhlskulptur aufgestellt, die nun die Autofahrer am Ortseingang begrüßt. Dietrich Schumacher, Diethart Rindermann und Egon Feuring installierten die kunstvoll gestalteten Stühle, beratend unterstützt von Annemarie Feuring und Angelika Rindermann.
„Wir hoffen natürlich, dass sich andere Ortsteile ebenfalls wieder beteiligen und ihrerseits an einem zentralen, gut sichtbaren Ort ihres Stadtteils eine eigene Stuhlskulptur installieren“, so Angelika Rindermann.
In diesem Fall würden sich die Aktiven der „Trendelburger Kunstinitiative“ über eine kurze Nachricht freuen, damit vielleicht der ein oder andere der "Kunstsäer" dabei sein kann.
Kontakt: www.trendelburger-kunstinitiative.de.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder