SommerKultur Wülmersen

Kaspar und Gaya bezauberten im Wasserschloss

Von Inge Seidenstücker


Wülmersen – In der Reihe der SommerKultur-Veranstaltungen des Fördervereins Wasserschloss Wülmersen gaben sich diesmal in der vollbesetzten Ruine das Clownspaar Monsieur Kaspar und Madame Gaya die Ehre.

alle Bilder anzeigen Bild anzeigen

Kaspar und Gaya begeisterten das Publikum in der vollbesetzten Ruine des Wasserschlosses Wülmersen.

© Foto: Seidenstücker

„Blendwerk“ heißt ihr aktuelles Bühnenprogramm, mit dem sie auf ganz wunderbare und hinreißende Weise die Zuschauer bezauberten. Manchmal umständlich, mal missverständlich, voller Eitelkeiten aber auch kleinen Gemeinheiten, zeichneten sie auf vortreffliche Art, von kleineren und „größeren“ Katastrophen, wie sie in Beziehungen vorkommen können. Ihre Mimik und Gestik sprach dabei Bände, sodass es nur weniger, von Kaspar meist auf Französisch und eher unverständlichen, Worten bedurfte. Bei der Übersetzung half Gaya dann aber gerne auf ganz reizende Weise.
Voll aufeinander eingespielt nahm das Clownspaar, welches schon seit vielen Jahren auf der Bühne steht, das Publikum mit in seine kleine, beschauliche Welt und bezog auch die Zuschauer der ersten Reihe auf sehr nette Weise mit ein. Was nur ganz nebenbei erschien, erwies sich als großartige akrobatische und musikalische Leistung der beiden Clowns. Denn natürlich hatten sie, ganz nach Clown-Manier, eine Reihe Musikinstrumente aber auch Akrobatik und Tanz in ihr Programm integriert. Von Lachsalven bis Atemanhalten war das Publikum gefordert. Fest steht, an diesem Abend im Wasserschloss hatten alle wieder jede Menge Spaß.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder