Zusage für Erhalt der Gedenkstätte Laura müssen nun Taten folgen

Nach Auskunft von Staatssekretär Prof. Dr. Deufel, welcher die Anfrage der LINKEN-Landtagsabgeordneten Katharina König zur Zukunft der Gedenkstätte Laura im Kreis Saalfeld-Rudolstadt für die Thüringer Landesregierung beantwortete, wird sich diese für den Erhalt einsetzen. Dies geht aus der Antwort auf die Mündliche Anfrage von König vom 27. September hervor. Die Sprecherin für Antifaschismus und Jugendpolitik der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag begrüßt die Zusage: „Es ist erfreulich, dass Kreis und Land Interesse am Erhalt der Gedenkstätte des ehemaligen Außenkommandos des KZ Buchenwald bei Lehesten signalisieren. In den nächsten Monaten müssen den Worten Taten folgen, um die Aufarbeitung der NS-Verbrechen und würdiges Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus sicherzustellen.“
Für den Inhalt des Textes ist der oben angegebene Bürgerreporter verantwortlich.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder