Wer vorher prüft, kann doppelt profitieren!

Bonus beim Girokonto: Abzocke oder guter Tipp?

Die Branche der Banken hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Das lag nicht zuletzt an den vielen Krisen und Skandalen, die die Branche erschüttert haben. Kunden sind auf der Suche nach neuen Beratungen und neuen Konten, mit denen sie zufrieden sind. Da kommen die Angebote ganz gelegen, die immer neue Prämien und einen hohen Bonus für den Girokonto-Wechsel bieten. Nicht nur Verbraucherschütze bemängeln dabei die Tatsache, wie diese beworben werden.

Bei der Wahl des Girokontos leisten Vergleichsportale große Hilfe. Bild anzeigen

Bei der Wahl des Girokontos leisten Vergleichsportale große Hilfe.

© pixabay.com

Die Fallen in den Angeboten der Banken
Bei den entsprechenden Angeboten wechselt man nicht einfach nur das Konto, weil ein anderes Institut bessere Leistungen für die Kunden zur Verfügung stellt. Meistens geht es mit der Werbung einher, die in einfach allen Bereichen zu finden ist und dabei die verschiedensten Dinge verspricht, wenn man jetzt zu einer bestimmten Bank wechselt. So gibt es die verschiedenen Aktionen:
Die Führungsgebühren für ein Konto werden für ein Jahr erlassen oder an Bedingungen geknüpft.
Es gibt einen Bonus bei einem Wechsel von einem anderen Institut, der einmalig ausgezahlt wird.
Es gibt jährliche Prämien für die Nutzung von einem Girokonto der Bank.
Besonders die Prämien haben in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Sie stehen ganz oben auf den Plakaten und werden besonders gerne von den Kunden als Grund für den Wechsel angebracht. Allerdings hat es hier einige Dinge gegeben, die erst auf den zweiten Blick klar wurden. So kam es in manchen Fällen vor, dass die Prämien deutlich geringer ausfielen oder keinesfalls ohne die entsprechenden Bedingungen ausgezahlt wurden.


Kann man dem Angebot von der Bank vertrauen?
Der Spiegel hatte kürzlich auf seiner Internetseite sehr umfangreich darüber berichtet, was der Verbraucherschutz bei den verschiedenen Angeboten zu bemängeln hat. Dabei geht es in der Regel vor allem darum, dass in einer Werbung eine Prämie versprochen wird, diese aber später nicht in voller Höhe ausgezahlt wird, wenn nicht zusätzliche Leistungen der Bank in Anspruch genommen werden. Auch wenn diese Praktik durchaus bei den Banken vorkommt und auch nicht selten zu Verwirrungen bei den Kunden führt, muss man doch festhalten, dass es sich im großen Angebot des gesamten Marktes eher um Ausnahmen handelt.
Von der ComDirect über die Postbank bis hin zu anderen Angeboten von Direktbanken sind die Prämien in der Regel seriöse Angebote, die einfach nur ein zusätzlicher Bonus für den Kunden sind, sich mit dem Wechsel seiner Bank zu beschäftigen. Wer vorher prüft und sich die besten Angebote heraussucht, kann so doppelt profitieren. Bewährt haben sich dabei Vergleichsportale, wie dieses, die die Boni direkt im Vergleich einkalkulieren.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder