Traditionelle Hubertusmesse

Verantwortung als Heger

Hembsen (ozv) - Die traditionellen Hubertusmessen finden zu Ehren des gleichnamigen Schutzpatrons der Jäger statt. Die Jägermesse wurde jetzt erstmalig in der Hembser St. Johannes Baptist Kirche gefeiert.

Bild anzeigen

Hubertusmesse mit dem Hornensemble Huxaria Ovenhausen.

© Foto: privat

Zahlreiche Gemeindemitglieder, Naturfreunde und Jäger aus Hembsen und den umliegenden Orten versammelten sich in der liebevoll geschmückten Dorfkirche, in deren Mitte ein eindrucksvolles Rothirschgeweih aufgebaut war.
„Die jahrhundertealte Tradition der Hubertusmesse zu Ehren einer maßvollen Jagd und einem verantwortungsvollem Umgang mit der Natur hat in der heutigen Zeit nichts von ihrer Aktualität eingebüßt“, erklärt Bernd Güthoff, Organisator der Messe und selber sowohl passionierter Jäger und Musiker. Pastor Siegfried Schink wies in seiner Predigt auf Verantwortung der Menschen hin, die besonders Jäger in ihrer Funktion als Heger wahrnehmen. Diese Verantwortung liege im Umgang mit der Schöpfung, der Natur und den Tieren, deren Lebensraum der Mensch erhalten und schützen muss, so Schink.
Musikalisch umrahmt wurde die Messe neben den Orgelklängen von Christoph Johlen vom Hornensemble Huxaria aus Ovenhausen. Die Hörnerklänge der Ovenhäuser Bläser sorgten bei den Besuchern der heiligen Messe für große Begeisterung, denn sie gestalteten nicht nur den Gottesdienst, sondern empfingen die Kirchgänger bereits draußen vor der Kirche mit jagdlichen Stücken und verabschiedeten sie dort stimmungsvoll.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder