#1  
Alt 09.06.2011, 16:33
dr.storch@googlemail.com dr.storch@googlemail.com ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2010
Foren-Beiträge: 167 | Mein-Today-Beiträge: 25
Standard Sprachlos! Das EHEC-Geheimnis aufgedeckt?

Forensischer Beweis, dass der europäische Superkeim E.coli mit Todesfolge biotechnisch geschaffen wurde
von Mike Adams*
übersetzt von Jaya


Währed das „Gemüse ist Schuld Spiel“ in den EU-Ländern im Gang ist, wo ein superresistenter Bakterienstamm Menschen krank macht und die Krankenhäuser in Deutschland füllt, fragt beinahe niemand, wie E. coli magischerweise auf acht verschiedene Sorten von Antibiotika resistent wurde und plötzlich in den Nahrungsmitteln erschien.

Diese spezielle E. coli Variante gehört zum O 104 Bakterienstamm und O 104 Stämme sind normalerweise nie gegen Antibiotika resistent. Um diese Resistenz zu erwerben, müssen sie wiederholt Antibiotika ausgesetzt werden, um den „Mutationsdruck zu erhöhen, der sie zu vollständiger antibioticher Immunität anstösst.

Wenn man neugierig auf die Ürsprünge solcher Stämme ist, kann man das biotechnische Verfahren des genetischen Codes von E.coli zurückspulen und ziemlich genau bestimmen, welchen Antibiotika es während seiner Entwicklung ausgesetzt war. Dieser Schritt wurde gemacht (siehe unten) und wenn man die genetiche Decodierung dieses O 104 Stammes anschaut, zeigt sich ein faszinierendes Bild, wie das zutande gekommen ist.

Als die Forscher des deutschen Robert-Koch-Instituts das genetische make up des
O 104 Stammes decodierten, fanden sie Resistenz auf die folgenden Klassen und Kombinationen von Antbiotika:
Penicillin
Tetracyclin
Nalidixinsäure
Trimethoprim-Sulfamethoxazol
Cephalosporine
Amoxicillin/Clavulansäure
Piperacillin-Sulbactam
Piperacillin-Tazobactam

Zusätzlich weist dieser O 104 Stamm die Fähigkeit auf, spezielle Enzyme zu produzieren, die ihm, so könnte man sagen- Bakteriensuperpower geben, technisch bekannt als ESBL:
Breitspektrum Beta- Lactamasen (extended-Spectrum Beta-Lactamase= ESBL) sind Enzyme, die von Bakterien produziert werden und sie resitent zu oben genannten, in Krankenhäusern am häufigsten benutzten Antibiotika machen.

Außerdem besitzt dieser O 104 Stamm zwei Gene, TEM1 undCTX-M-15 , die Ärzte seit den neunziger Jahren erzittern lassen, berichtet The Guardian, UK.
Und warum, weil sie so tödlich sind, dass viele von diesem Keim Infizierte schweres Organversagen haben und einfach sterben.

*Gentechniche Herstellung eines tödlichen Superkeims*
Wie nun genau kommt es zu einem Bakterienstamm, der auf über ein Dutzend Antibiotika aus acht verschiedenen Klassen resistent ist und zwei tödliche Genmutationen plus der ESBL Enzymeigenschaften enthält?
Es gibt nur eine Art und Weise wie dies geschieht und das nur in eine Richtung. Man muss E.coli allen acht Klassen von Antibiotika aussetzen. Normalerweise wird das nicht gleichzeitig gemacht: man setzt ihn erst Penicillin aus. Dann findet man die überlebenden Kolonien heraus und setzt sie Tetracyclin aus. Die überlebenden Kolonien sind jetzt gegen beides resitent, Penicillin und Tetracyclin. Dann setzt man sie einem Sulfonamid aus und sammelt die überlebenden Kolonien usw. Es ist ein Prozess genetischer Selektion, der im Labor gezielt angewendet wird. So genau werden einige Biowaffen der US Armee in ihrem Labor in Ft. Derrick, Maryland hergestellt. (http://en.wikipedia.org/wiki/Nation ...)

Obwohl der direkte Prozess komplizierter ist als dies, ist das Fazit, dass die Kreation eines Coli Stammes, der gegenüber acht Klassen von Antibiotica resistent ist, wiederholte Exposition zu diesen Antibiotica erfordert. Es ist geradezu unmöglich, sich vorzustellen, wie dies ganz von selbst in der Natur passieren würde. Wenn zum Beispiel dieses Bakterium aus der Nahrung stammt ( wie uns gesagt wurde), wo dann konnte es die antibiotische Resistenz erwerben in Anbetracht der Tatsache, dass Antibiotica nicht in Gemüsen benutzt werden.

Unter Berücksichtigung dieser genetischen Beweisführung, der wir uns jetzt gegenübersehen, ist es schwer sich vorzustellen, wie so etwas „in freier Wildbahn“ geschehen konnte. Während Resistenz gegen ein einziges Antibiotikum weit verbreitet ist, widerpricht die Kreation eines Colistammes, der gegen acht verschiedene Antibiotica resistent ist, den genetischen Gesetzen von Mutation und Kombination in freier Wildbahn. Einfach ausgedrückt dieser Superkeim im E. coli Stamm kann nicht in freier Wildbahn geschaffen worden sein. Und das lässt nur eine Erklärung zu, woher er wirklich kam: aus dem Labor.


Gentechnisch geschaffen und dann in die freie Wildbahn entlassen
Die Anzeichen deuten darauf hin, dass dieser tödliche Stamm von E. coli genetisch
hergestellt wurde und dann entweder in die Nahrungsmittelversorgung entlassen wurde oder irgendwie aus dem Labor frei wurde und versehentlich in die Nahrungsmittel kam. Wenn man mit dieser Schlussfolgerung nicht übereinstimmt und Sie können das gerne tun, dann ist man gezwungen anzunehmen, dass dieser octobiotische Superkeim (immun gegen acht Sorten von Antibiotica) sich zufällig von selbst entwickelte..... und diese Schlussfolgerung ist viel Angst erregender als die gentechnische Erkärung, weil das bedeutet, dass octobiotische Superkeime einfach irgendwo, jederzeit und ohne Ursache auftreten können. Das wäre in der Tat eine sehr exotische Theorie.

Meine Schlussfolgerung macht eigentlich mehr Sinn: Dieser Stamm von E.coli war höchst wahrscheinlich genmanipuliert und wurde dann aus einer spezifischen Absicht in die Nahrungsmittelversorgung gebracht. Was wäre diese spezifische Absicht? Es ist offensichtlich, so hoffe ich.

Es dreht sich hier alles um Problem, Reaktion, Lösung. Verursache zuerst ein PROBLEM ( ein tötlicher Stamm von E.coli in der Nahrung). Dann warte auf die REAKTION der Öffentlichkeit ( ein riesiger Aufschrei einer von E.coli terrorisierten Bevölkerung). In Antwort darauf verordne die erwünschte LÖSUNG:
totale Kontrolle über die globale Nahrungsmittelversorgung und die Ächtung von Sprossen, roher Milch und rohem Gemüse).

Darum geht es natürlich hier. Die FDA hat sich in den USA auf dasselbe Phänomen verlassen, als sie neulich ihr „Nahrungsmittel- Sicherheits- und Modernisierungs- Gesetz“ durchdrückte. das vor allem kleine Bio-Familienbetriebe ungesetzlich macht, es sei denn sie sind Stiefellecker der FDA Beamten. Die FDA konnte die Freiheit der Farmen in Amerika zusammenbrechen lassen, huckepack auf der weit verbreiteten Angst, die der Verbreitung von E.coli in den Nahrungsmitteln folgte. Wenn Menschen Angst haben, erinnert Euch , ist es nicht schwierig, sie dazu zu bekommen, beinahe jedem Grad regulativer Tyrannei zu zustimmen. Und Menschen im Bezug auf ihre Nahrung Angst einzujagen, ist eine einfache Sache.... ein paar Pressemitteilungen der Regierung, die an die Partner der mainstream Medien gemailt werden, ist alles was nötig ist.

Verbiete als erstes die Naturheikunde, greife dann die Nahrungsmittelversorgung an. Jetzt erinnert euch: All dies geschieht als Folge des EU Verbotes von Heilkräutern und Nahrungsmittelergänzungstoffen - ein Verbot, das eklatant Nahrungsbehandlungen verbietet, die helfen Menschen gesund und frei von Krankheit zu erhalten. Jetzt, wo alle diese Kräuter und Ergänzungsmittel verboten sind, ist der nächste Schritt, ihnen auch Angst vor frischen Nahrungsmitteln zu machen. Das geschieht deshalb, weil frische Gemüse heilkräftig sind und solange die Bevölkerung das Recht hat, frische Gemüse zu kaufen, kann sie Krankheiten immer vorbeugen.

Aber wenn man Menschen Angst vor frischen Gemüsen einjagen kann oder sie sogar generell verbietet ,dann kann man die ganze Bevölkerung zu einer Ernährung mit toten und verarbeiteten Nahrungsmitteln zwingen, die degenerative Krankheiten fördern und die Profite der mächtigen Pharma Firmen vergrößern.

Es ist alles Teil desselben Plans, seht ihr: Macht Menschen krank, verweigert ihnen Zugang zu Heilpfanzen und Ergänzungsmitteln, zieht dann Profit aus ihren Leiden zu Gunsten der globalen Pharma Kartelle.

Natürlich spielen GMOs in all dem eine ähnliche Rolle: sie sind darauf angelegt die Nahrungsmittel mit einem genetischen Code zu versehen, der bei Menschen weit verbreitet Unfruchtbarkeit auslöst. Und diejenigen, die sich nach der Exposition zu GMOs noch fortpflanzen können, leiden dann an degenerativen Erkrankungen, die die Pharma Firmen durch „Behandlung“ reich machen.

Erinnert ihr euch, welches Land vor kurzem die Zeilscheibe der E. coli Angst war? Spanien. Warum Spanien? Ihr erinnert euch vielleicht an die Wikileaks Nachrichten, die enthüllten, dass Spanien der Einführung von GMOs in seine Landwirtschaft Widerstand geleistet hat, sogar als die US Regierung wegen dieses Widerstands insgeheim mit Vergeltungsmassnahmen drohte. Diese falsche Schuldzuweisung für dei Todesfälle durch E.coli an Spnanien ist wahrscheinlich die Vergeltung für Spanienes Unwillen, auf den GMO Zug aufzuspringen. (http://www.naturalnews.com/030828_G...)

Das ist die wirkliche Geschichte hinter dem ökonomischen Desaster der spanischen Bauern. Es ist eins der beabsichtigten Nebeneffekte durch dieses E. coli Superkeim Spiel.


*Nahrung als Kriegswaffe geschaffen von der Pharmaindustrie*

Die plausibelste Erklärung dafür, dass dieser E.coli Stamm gentechnisch hergestellt wurde, ist übrigens, dass die Drogenriesen ihn in ihren eigenen Labors ausdachten.
Wer sonst hat Zugang zu all den Antibiotika und Apparaturen, die für eine gezielte Mutation von tausenden von E.coli Kolonien benötigt werden. Die Pharma Firmen sind in einzigartiger Weise ausgestattet, beides durchzuführen den Anschlag und den Profit davon. Anders ausgedrückt:Sie haben die Mittel und das Motiv sich genau in solchen Handlungen zu engagieren.
Außer den Pharma Firmen haben nur die Behörden zur Überwachung der Infektionskrankheiten selbst solche Laborkapazitäten. So könnte die CDC ( US Centers for Disease Control and Prevention) zum Beispiel so etwas abziehen , wenn sie es wirklich wollten.

Der Beweis, dass irgend jemand diesen coli Stamm genetich manipuliert hat, ist direkt in die DNS dieses Bakteriums geschrieben. Das ist forensische Beweisführung und was sie enthüllt kann nicht geleugnet werden. Der Stamm war wiederholten und langen Expositionen von acht verschiedenen Arten von Antibiotica ausgesetzt und brachte es dann fertig, irgendwie im Nahrungsmittelangebot zu erscheinen... Wie kann es zu so etwas kommen, wenn nicht durch wohl geplante Massnahmen, ausgeführt von schurkischen Wissenschaftlern. Es gibt nicht so etwas wie eine „spontane Mutation“ in einem Stamm, der gegen die acht Arten von Antbiotika resisent ist, die heutzutage von der großen Pharma verkauft werden. Solche Mutationen müssen absichtlich sein.

Noch einmal, wenn man nicht mit dieser Beurteilung übereinstimmt, dann sagt man NEIN, es wurde nicht absichtlich gemacht... es geschah zufällig!! Dann sage ich: das ist sogar noch Angst errengender! Denn das heißt, dass die antibiotische Verseuchung unserer Welt jetzt so extrem ist, dass ein Coli Stamm sich im Freien mit acht verschiedenen Antibiotica bis zu dem Punkt aufsättigen kann, wo er sich dann von selbst in seinen eigenen tödlichen Superkeim entwickelt. Wenn die Menschen das glauben, ist das sogar eine noch Angst errengendere Theorie als die Erklärung durch Genmanipulation.


*Eine neue Aera hat begonnnen: Biowaffen in eurer Nahrung*
Doch in jedem Fall egal was man glaubt die einfache Wahrheit ist, dass die Welt sich nun einer neuen Aera von von Superkeimstämmen gegenüber sieht, die nicht mit irgendeinem herkömmlichen Medikament behandelt werden können. Sie können jedoch leicht mit kolloidalem Silber getötet werden. Das ist der Grund, weshalb die FDA und alle Weltgesundheitsbehörden kolloidale Silber Hersteller all die Jahre in übler Weise anegriffen haben.: Sie können es nicht ausstehen, wenn die Öffentlichkeit an natürliche Antibiotika kommen kann, die wirklich wirken, seht ihr. Das würde den ganzen Zweck vereiteln, von vorn herein Jeden krank zu machen.

Tatsächlich kann man diesen E.coli Superkeimstamm ganz leicht mit einer Kombination von natürlichen Ganzspektrum Antibiotica behandeln aus Pfanzen wie Knoblauch, Ingwer, Zwiebeln und Heilkräutern. Zusätzlich können Probiotika helfen die Flora des Darmtraktes auszugleichen und so die eventuell vorhandenen, tödlichen E.Coli verdrängen, Ein gesundes Immunsystem und ein ein gut funktionierender Verdauungs- trakt können die E.coli Superkeim Infektion besiegen, doch das ist wieder eine andere Tatsache, die die medizinische Gemeinde nicht wissen will. Sie zieht es vor, euch hilflose Opfer bleiben zu lassen, die im Krankenhaus liegen und ohne andere verfügbare Alternativen auf den Tod warten. Das ist „moderne Medizin“ für euch. Sie verursacht die Probleme, die sie vorgibt zu behandeln und dann wollen sie euch nicht einmal mit etwas behandeln, das von vorn herein wirken würde.

Beinahe alle Todesfälle, die jetzt diesem E.coli Ausbruch zugeschrieben werden, wären leicht und ohne weitere zu verhindern gewesn. Dies sind Todesfälle aus Ignoranz.
Aber mehr noch können sie auch Todesfälle durch die neue Aera von auf Nahrung basierenden Biowaffen sein, die entweder von einer Gruppe verrückter Wissenschafler
oder von einer Agenda besessenen Institution entfesselt wurde und der menschlichen Bevölkerung den Krieg erklärt hat.
Quelle:


http://www.naturalnews.com/032622_ec...ml#ixzz1OUkNgH

Geändert von dr.storch@googlemail.com (09.06.2011 um 16:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 09.06.2011, 17:43
PachT PachT ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2010
Foren-Beiträge: 976 | Mein-Today-Beiträge: 1
Standard

WARUM nicht ?

Man sagt doch ganz lässig : NICHTS ist UNMÖGLICH !

Zu DDR-ZEITEN konnte man ja m. E. auch im "SPUTNIK" lesen,
dass A I D S möglicherweise
als Kampfmittel in AFRIKA zur MARKT - EROBERUNG für die Pharma-Industrie
bewusst eingesetzt wurde ... Ein SCHACHZUG, der ausuferte !
__________________
P. Achim T.
"Je primitiver eine PROVOKATION,
desto ertragreicher für den PROVOKATEUR
"
[Gerd W. HEYSE]
... auch bei
www.einladungzupachtsblog.wordpress.com
www.facebook.com/PachT1945
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 10.06.2011, 08:28
dr.storch@googlemail.com dr.storch@googlemail.com ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2010
Foren-Beiträge: 167 | Mein-Today-Beiträge: 25
Standard Sprachlos

Danke Herr Pacht!
Es sind die Gedankenwelten, die die Menschen bewegen lassen oder nicht.
Ich habe diesen Spruch sehr gern:
"Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden zu Deinen Worten.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden zu Deinen Taten.
Achte auf Deine Taten, denn sie werden zu Deinen Gewohnheiten,
Achte auf Deine Gewohnheitn, denn sie werden zu Deinem Schicksal."
( aus dem Talmut)

Und die Gedanken anderer strömen auf uns ein. Auch die Gedanken aus den Artikeln in Deutschland TOday und den anderen Medien. Das ist zunächst bei allen so. Einige nehmen die Gedanken auf, andere blocken sie ab. Und wieder andere wiederholen nur das, was andere gesprochen haben.
Sie bearbeiten die Gedanken anderer. Ich bemühe mich mich auch, das zu tun.
Dieses Wortspiel gefällt mir: Denken Sie selbst, sonst tun es andere für Sie.
Und ich möchte mir die Freiheit der Gedanken nicht nehmen lassen möchte.
So ist es auch mit den Gedanken zu EHEC, die ich aufgeschrieben habe.
So ist es mit den Erfahrungen aus der Schweinegrippe, der Vogelgrippe, Malaria, Aids,....
Und wenn jemand dachte, dass die Massenmanipulation in der DDR perfekt war, der dachte nicht zu Ende.
Ich denke, dass jetzt Profis am Werk sind, die sich erst dann beruhigt in den Sessel legen, wenn die Schafsherde sich auf ihrer Weide bewegt.
Ich bin ein Möglichkeitsdenker und denke "Alles wird gut, wenn sich die Augen und Ohren aller richtig öffnen. Wenn sich dann alle gemeinsam helfen, einen Weg der Nächstenliebe und der Menschlichkeit zu gehen."

Ich wünsche Ihnen ein frohes Pfingstfest

wolfgang storch
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
antibiotika, biowaffe, e-coli, ehec, gemüse

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EHEC- Kann TwinOxide (Chlordioxidwasser) helfen? dr.storch@googlemail.com Aktuelles 7 30.05.2011 18:02
EHEC- Kann TwinOxide (Chlordioxidwasser) helfen? Webmaster Aktuelles 3 28.05.2011 16:04
# 09.04.11 # BERND das BROT hat einen "gläubigen" BRUDER bekommen - BENEDIKT das BROT PachT Deutschland Today LIVE 0 09.04.2011 09:22
2011: Das Jahr, in dem das schnelle Internet auf das Land kommt Webmaster Aktuelles 2 20.03.2011 17:43
Vergessen wir das – man sollte dem Internet das Vergessen beibringen. Achim.M Aktuelles 1 04.11.2010 20:06


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:04 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.