#1  
Alt 03.11.2010, 22:07
mafwud mafwud ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2010
Foren-Beiträge: 2 | Mein-Today-Beiträge: 0
mafwud eine Nachricht über MSN schicken mafwud eine Nachricht über Skype™ schicken
Ausrufezeichen Wo ist meine Tochetr?

Ich bin neu auf diesen Seiten.
Eine Bekannte hat mich auf euch aufmerksam gemacht und ich hoffe, hier Menschen kennen zu lernen, welche mich unterstützen könnten.
Da mein Problem von sehr großer emotionaler Dringlichkeit ist, möchte ich mich nicht großartig vorstellen und gleich zum Thema kommen.
Am Freitag den 24.09.2010 wurde mir per Einstweiliger Anordnung das Aufenthaltsbestimmungsrecht für meine Tochter entzogen und bereits ohne mein Wissen vollzogen und an den ausländischen Vater übergeben.
Wir haben jetzt bereist einige sehr schwere Wochen hinter uns, wobei ich noch immer sehr überrascht von der "äußerlichen Stärke" meiner Tochter bin.
Mitlerweile wurde eine Beschwerde gegen den Beschluß vom OLG Jena mit den gleichen unglaublichen Begründungen unseres Familiengerichtes abgelehnt. Man hat einfach die Behauptungen von dort 1 zu 1 übernommen.
Ich habe mich bereist an einige Institutionen gewandt, habe aber entweder keine Antwort oder ablehnende Resonanz bekommen.
Vom Jugendamt fühle ich mich nicht ernst genommen, im Gegenteil man wirft mir vor "keine Bindungstoleranz" zu besitzen. Das würde ich gern zum persönlichen Unwort des Jahres 2010 küren.
Um meine Gefühle irgendwie zu bewältigen half mir ein Bekannter, einen Blog zu schreiben: http://mafwud.blogspot.com
könnt ihr meiner Tochter und mir irgendwie helfen, habt ihr gleiche Erfahrungen gemacht, habt ihr Ideen zur Beendigung dieser Ungerechtigkeit.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.11.2010, 08:20
lenuk
Gast
 
Foren-Beiträge: n/a | Mein-Today-Beiträge: 0
Standard

Hallo mafud,
aus welchem Grund wurde Dir Deine Tochter weggenommen? Es soll jetzt wirklich nicht böse klingen, aber einer Mutter das Sorgerecht zu entziehen und es dem ausländischem Vater zu überlassen, klingt sehr merkwürdig.
Also bitte nicht böse sein über diese Frage, aber mich würde das wirklich mal interessieren.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.11.2010, 08:55
mafwud mafwud ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2010
Foren-Beiträge: 2 | Mein-Today-Beiträge: 0
mafwud eine Nachricht über MSN schicken mafwud eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Guten Morgen Lenuk!
Ich bin dir nicht böse, diese Frage hab ich schon oft gestellt bekommen, aber wenn du meinen Blog gelesen hast, hab ich dort die Frage schon beantwortet.
Man ist einfach der Meinung, ich wäre gestört und solle doch besser zum Arzt gehen. Allerdings gibt es dafür weder Anzeichen noch ein ärztliches Gutachten.
Ich hab versucht; meine Tochter zu schützen, leider wird das in eine andere Richtung ausgelegt. "Ich würde das Umgangsrecht des Vaters" behindern und mit meiner Angst das Kindeswohl gefährden.
Selbst wenn er nicht Ausländer wäre, er hat mich mehrfach tätlich angegriffen.
Was ist man hier als Frau und Mutter noch wert, wenn Männer tun und lassen können, was sie wollen und er hat immer nur nach seinen Bedürfnissen gelebt.
Wenn du weitere Fragen hast und wenn du vielleicht irgend eine Lösung weisst, dann lass es mich wissen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
gericht, jugendamt, kindeswohlgefährdung

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Outsourcing ist schon eher bekannt, aber was ist Crowdsourcing? Achim.M Aktuelles 0 21.09.2010 13:19


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:08 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.