#1  
Alt 16.11.2010, 08:47
PachT PachT ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.09.2010
Foren-Beiträge: 976 | Mein-Today-Beiträge: 1
Idee Meine politischen TAGEBUCHNOTIZEN 2007 - 2010 (Teil 4)

Meine Demokratie - Beobachtung

BÜRGER in einer DEMOKRATIE
bekommen die POLITIKER,
die sie wählen - oder auch nicht !
Wenn sie aber nicht wählen,
bekommen sie letztlich auch nur die POLITIKER,
die sie eh nicht gewählt hätten - oder ?


Gesellschaftliche Schieflage

Von jedem
und
allerorts
wird mit BESTIMMTHEIT
und
immer lauter
"sein" RECHT
in ANSPRUCH genommen
und gegebenenfalls
wider besseren Wissens -
wie auch immer -
durchgesetzt ...

... Und

von immer Wenigeren
und
überall
wird mit zunehmender ZURÜCKHALTUNG
und
immer leiser
mangelnde PFLICHTERFÜLLUNG
öffentlich angemahnt
und mehrheitlich sogar
wider besseren Wissens -
warum auch immer -
verschwiegen ...
... bahnt sich da
eine gesellschaftliche SCHIEFLAGE an,
die menschliche WERTE verschüttet ?


Problemmauer

Je mehr
der unbequeme BILDUNGSWILLE
dem Trend
zur bequemen SPASSGESELLSCHAFT
untergeordnet wird,
um so nachhaltiger
wird die GESELLSCHAFT
künftighin
durch eine PROBLEMMAUER
gespalten sein ...


Wider die Demokratie …

Teile der LEGISLATIVE, die
die GERICHTSBARKEIT anrufen,
um ihre politische UNTERLEGENHEIT
so doch noch umkehren zu wollen,
verlassen damit den klaren Weg
der demokratischen GRUNDORDNUNG
Und gehören deshalb „abgewählt“.


Krebskranke Demokratie

Wie
nach einer KREBSERKRANKUNG
wird die GRUNDIDEE
der DEMOKRATIE
seit dem ERSTARKEN des LOBBYISMUS
mehr und mehr zersetzt.

[Text © PachT]
__________________
P. Achim T.
"Je primitiver eine PROVOKATION,
desto ertragreicher für den PROVOKATEUR
"
[Gerd W. HEYSE]
... auch bei
www.einladungzupachtsblog.wordpress.com
www.facebook.com/PachT1945

Geändert von PachT (16.11.2010 um 19:24 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.11.2010, 09:09
paul paul ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2010
Foren-Beiträge: 150 | Mein-Today-Beiträge: 1
Standard

Zitat:BÜRGER in einer DEMOKRATIE
bekommen die POLITIKER,
die sie wählen - oder auch nich
t !


Vollkommen richtig.
Leider trifft für Thüringen zu einem hohen Prozentsatz der letzte Teil des Satzes zu.
Ich denke da an die SPD bei den letzten Landtagswahlen.
Die wenigsten wollten sie haben.Bei der Verteilung der Posten haben sie dann fast die Hälfte bekommen.
Ideologien wurden einfach für den Machterhalt untergeordnet.
Für mich ist das keine echte Demokratie.
Hierbei sollten die Wählerstimmen prozentual berücksichtigt werden.
Kein Wunder, daß so wenig wählen gehen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.11.2010, 09:30
Spocki Spocki ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2010
Foren-Beiträge: 8 | Mein-Today-Beiträge: 0
Standard

Ich würde mir mehr Engagement von allen in der Politik wünschen. Wenn man so rumfragt, die meisten interessieren sich nicht für Politik, dabei wird das ganze Leben dadurch bestimmt. Man kann sich nicht entziehen.
__________________
Mr. Spock: "Die Kunst der Frauen, auf Fragen keine direkte Antwort zu geben, habe ich nie verstanden."
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
demokratie, meinung, politik

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meine politischen TAGEBUCHNOTIZEN 2007 - 2010 (Teil 3) PachT Aktuelles 0 15.11.2010 09:07
Meine politischen TAGEBUCHNOTIZEN 2007 - 2010 (Teil 2) PachT Aktuelles 0 14.11.2010 09:57
Meine politischen TAGEBUCHNOTIZEN 2007 - 2010 (Teil 1) PachT Aktuelles 0 13.11.2010 12:48
Wo ist meine Tochetr? mafwud Neue User stellen sich vor 2 04.11.2010 08:55


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:56 Uhr.


Powered by vBulletin®
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.