LEAVES – BLÄTTER

Rauminstallation von Ulli Böhmelmann

Bild anzeigen

Die Ausstellung LEAVES - BLÄTTER im Museum Schloss Fürstenberg.

© Foto: privat

Fürstenberg (ozm) - Man schließe die Augen und denke an Fürstenberg: Da ist das vom Wind umtoste Schloss, Blätter werden über den Schlosshof geweht. Das Bild wird plötzlich angehalten, eine Momentaufnahme, Windstille – der Besucher findet sich im Museum Schloss Fürstenberg wieder, die Blätter sind aus Porzellan, so zerbrechlich und hart zugleich, sie schweben, tanzen und wirbeln durch einen Raum. Licht fällt ein, durchleuchtet, wirft Schatten, löst auf und erschafft neu. Die Künstlerin Ulli Böhmelmann hält mit ihrer Rauminstallation genau diesen Moment fest.
Die in Köln lebende Ulli Böhmelmann ist bekannt für ihre in den Raum gehängten und gespannten Installationen mit leichten, transparenten Materialien, mit denen sie eine neue Wahrnehmung von Räumen schafft. In ihrem neuesten Werk LEAVES – BLÄTTER im Museum Schloss Fürstenberg hat sie hunderte hauchdünne Porzellanblätter – jedes ein Unikat und hergestellt in der Besucherwerkstatt im Museum Schloss Fürstenberg – an nahezu unsichtbaren Fäden aufgehängt. Die schwebenden, gleichsam vom Wind durch die Luft gewirbelten Blattformen holen den Wind und die Bewegung rund um das Schloss in das Gebäude und machen sie sichtbar. Dabei spielt die Rauminstallation mit den besonderen Eigenschaften von Porzellan: Zerbrechlichkeit trifft auf eine spezifische Härte, die die von Stahl übertrifft. Das reine Weiß paart sich wiederum mit der für Porzellan einmaligen Lichtdurchlässigkeit. Der durch die Komposition erzeugte dynamische Eindruck steht im Kontrast zu den dicken Wänden des Ausstellungsraumes im Schloss. Die Installation lädt ein zum bewussten Durchschreiten des Raumes und Entdecken neuer Perspektiven.
„Wir freuen uns, mit Uli Böhmelmann und ihrer Rauminstallation LEAVES eine weitere bekannte Künstlerin nach Fürstenberg holen zu können. Die Ausstellung vereint auf poetische Art und Weise Bezüge zur Schlossgeschichte und dem Schaffen in der Manufaktur mit einem modernen Erleben von Kunst,“ erklärt Dr. Christian Lechelt, Leiter des Museums.
Die Ausstellung wird aufgrund des großen Erfolgs bis 3. November 2019 verlängert.
Weitere Informationen finden Interessierte unter http://www.fuerstenberg-schloss.com/museum/.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder