Selbstverteidigung für den Ernstfall

Stadtoldendorf (ozm) - Bei einem Angriff sollte es immer das Ziel sein, sich wehren zu können. Dazu ist nahezu alles einsetzbar. Ein Täter wird nie fair sein und alles ausschöpfen, was ihm zur Verfügung steht, um seinem Opfer zu schädigen.
Daher möchtedieser Kurs seinen Teilnehmern einige Techniken beibringen, damit man sich effektiv schützen kann.
Was genau wird gelehrt? Treten, Schlagen, Hebeln und natürlich Bodenkampf ist für eine gute Selbstverteidigung äußerst wichtig. Selten kann man als Angegriffener Zeitpunkt und Distanz einer Auseinandersetzung bestimmen – denkbar ist es also, dass die Verteidigung erst am Boden beginnt.
Jede Technik, die sich als effektiv gezeigt hat, wird angewendet und die darauf abzielt, den Gegner zur Aufgabe zu zwingen. Kurze, knackige Techniken, die auch auf engem Raum umsetzbar sind. Selbst bei Waffen muss man sich dann nicht gleich kampflos ergeben.
„Gerne sind wir bereit, Ihnen unser Wissen weiter zu geben und Sie auf den Ernstfall vorzubereiten.“
Wer darf mitmachen? Alle ab 16 Jahre, besonders auch Frauen. Der Kurs findet freitags ab 19 Uhr in der Sporthalle Homburgschule statt (beginnend bereits 14. Juni). Die Kosten liegen bei 1 x 10ér Karte bei 40 Euro, für TV87 Mitglieder gilt ein Sonderpreis von 25 Euro. Der Kurs startete bereits am 14. Juni. Es handelt sich um einen laufenden Kurs, zu dem man sich auch jetzt noch anmelden kann.
Weitere Informationen erhalten Interessierte unter Tel. 01523/3902639 und david.haupt36@gmail.com.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder