Feuerwehren der Gemeinde Calden

Unterstützung der Feuerwehren in der Ukraine

Bild anzeigen

Mitarbeiter der Firma Brandschutztechnik Müller und Gemeindebrandinspektor Kevin Klinge (Mitte).

© Foto: privat

Calden (wrs) - Überall werden Spenden für die Menschen in der Ukraine gesammelt. Helfen ist wichtig, vor allem, wenn es die richtige Hilfe ist. So hatte die Firma Brandschutztechnik Müller einen Aufruf an alle Feuerwehren in ihrem Vertriebsgebiet gestartet, zu prüfen, welche Ausrüstung sie für den guten Zweck abgeben können. Auch die Feuerwehren der Gemeinde Calden folgten dem Aufruf und spendeten die dringend in der Ukraine gebrauchte feuerwehrtechnische Ausrüstung. Dazu zählten insgesamt 620 Liter Schaummittel (zur Erzeugung von Lösch-Schaum), Schlauchtragekörbe, eine Krankentrage, Armaturen zur Wasserentnahme, Strahlrohre, Äxte, Handschuhe für Atemschutzgeräteträger, Latzhosen und ein Transportgestell für Atemluftflaschen.
Die Spenden wurden durch den Gemeindebrandinspektor Kevin Klinge mit Logistik-Kapazitäten des Ortsteils Ehrsten transportiert und in Zierenberg bei der Firma Brandschutztechnik Müller abgegeben. „Mit der Spende möchten wir den verheerenden Zuständen in der Ukraine entgegenwirken, die örtlichen Feuerwehren unterstützen und ihnen vor allem eine sach- und fachgerechte Möglichkeit zur Menschenrettung, Brandbekämpfung und zum Verletztentransport geben", so Klinge.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder